Russian Railroads – Rezension

Russian Railroads - Box

Russian Railroads wurde 2014 mit dem Deutschen Spielepreis ausgezeichnet und stand auf der Empfehlungsliste für das Kennerspiel des Jahres 2014.

Russland zur Zeit der Industrialisierung. Um die langen Strecken im großen Reich schneller überbrücken zu können, muss dringend das Eisennahnnetz ausgebaut werden. Doch dafür muss auch die Eisenbahntechnik verbessert werden, gestartet wird mit einer Art Draisine, die bis zur Dampflokomotive immer leistungsstärker wird und so eine längere Strecke überwinden kann. Wer setzt seine Lokomotiven am besten unter Dampf und wer bleibt letztendlich auf der Strecke?

Infobox - Russian Railroads

Russian Railroads - Cover
2-4
ab 12
90-120

Autoren Helmut Ohley, Leonhard Orgler, Leonhard "Lonny" Orgler
Grafiker Martin Hoffmann, Claus Stephan
Verlag Hans im Glück Verlags-GmbH, Z-Man Games, Inc.
Jahr 2013
Auszeichnungen Deutscher Spiele Preis 2014
Thema Industrie / Produktion, Züge
Mechaniken Worker Placement

Du planst "Russian Railroads" zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:

Infobox - Russian Railroads: German Railroads

Russian Railroads: German Railroads - Cover
1-4
ab 12
90-120

Autoren Helmut Ohley, Leonhard "Lonny" Orgler
Grafiker Martin Hoffmann, Claus Stephan
Verlag Hans im Glück Verlags-GmbH
Jahr 2015
Thema Industrie / Produktion, Erweiterung, Züge
Mechaniken Worker Placement

Du planst "Russian Railroads: German Railroads" zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:

Spielprinzip/Idee

Die Spieler begeben sich in einen Wettstreit um das beste, größte und fortschrittlichste Streckennetz. Dafür müssen die Arbeiter effektiv und sinnvoll eingesetzt werden sowie Ingenieure angeheuert werden, die dem Spieler Vorteile verschaffen. Es sollen 3 verschiedene Eisenbahnstrecken ausgebaut werden. Dafür müssen die Lokomotiven verbessert werden und das Streckennetz ebenso. Zusätzlich wird die Industrialisierung durch den Bau von verschiedenen Fabriken vorangetrieben. Am Ende siegt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Spielanleitung

Russian Railroads kommt mit einer 20 Seiten umfassenden Anleitung daher. Das wird den einen oder anderen sicherlich erst einmal abschrecken. Dazu besteht aber überhaupt kein Grund.

Diese Regel ist sehr leicht verständlich und mit vielen Beispielen versehen, dazu ist sie sehr humorvoll geschrieben. Sie ist klar strukturiert und zusammenhängende Texte sind farblich hinterlegt. Alle Karten und Plättchen werden einzeln erklärt. Super.

Spielmaterial:

Russian Railroads - Spielaufbau
Russian Railroads – Spielaufbau

Dies ist sehr umfangreich und vielfältig, liebevoll gestaltet und durchweg von guter Qualität. Der beidseitig bedruckte Spielplan und die Spielertableaus sind aus stabiler, dicker Pappe, ebenso die verschiedenen Lokomotiv- und Ingenieursplättchen. Die Arbeiter und Schienenteile sind aus Holz gefertigt. Einige weitere Plättchen, Holzteile und die schön gearbeiteten Spielkarten komplettieren den Schachtelinhalt.

Spielablauf:

Russian Railroads wird je nach Spieleranzahl in Runden gespielt. Dabei werden mit den 5 – 6 Arbeitern die verschiedenen Aktionen auf dem Spielplan aktiviert. Dabei fordern die Aktionsfelder unterschiedlich viele Arbeiter, von 1 – 3. und dürfen je Runde nur von einem Spieler genutzt werden. Sind alle Arbeiter der Spieler eingesetzt, endet die Runde.

Russian Railroads - Spielertableau
Russian Railroads – Spielertableau

Auf den Spielertableaus sind die 3 verschiedenen Strecken und die Industrieleiste abgebildet. Die Eisenbahnstrecken werden können dabei mit Schienen unterschiedlicher Güte gebaut werden. Diese werden in einer bestimmten Reihenfolge errichtet, von den 0 Punkte Gleisen zu den höherwertigen Gleisen. Bei den Wertungen an den Rundenenden bringen die besseren Gleise mehr Punkte, aber nur so weit, wie die Reichweite der Loks geht. Dabei können die besseren Loks erst gebaut werden, wenn die schlechteren aufgebraucht sind. Sobald ein Spieler mit einer bestimmten Schienensorte bestimmte Felder erreicht, werden bestimmte Funktionen bzw. Boni freigeschaltet. Diese kann sich der Spieler selbst aussuchen, in dem er die gewollte Funktion mit seinen Bonusplättchen freischaltet. Da es nur 4 dieser Felder gibt, sollte man sorgsam wählen.

Russian Railroads - Spielertableau
Russian Railroads – Spielertableau

Neben dem Ausbau des Schienennetzes sollte man die Industrie nicht aus den Augen verlieren. Hier geht man mit einem violetten Marker voran, bis man auf Lücken trifft. Diese müssen erst mit Fabriken gefüllt werden, bevor der Marker weiterrücken kann. Beim Überqueren des Markers über die Fabrik werden auch noch zusätzliche Boni oder Sondereffekte freigeschaltet.

Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit Ingenieure anzuwerben. In jeder Runde kann einer gekauft und einige nur genutzt werden. Man erwirbt damit ein eigenes Einsetzfeld für seine Arbeiter, das von keinem anderen Mitspieler benutzt werden kann.

Russian Railroads - Spielaufbau
Russian Railroads – Spielaufbau

Am Ende einer jeden Runde erhält man Punkte für den Ausbau des Schienennetzes sowie dem Stand des Markers auf der Industrieleiste.

Spielende:

Das Spiel endet nach einer bestimmten Anzahl an Runden mit einer Schlusswertung. Wer am Ende die meisten Siegpunkte hat gewinnt. Auch für die Mehrheit der angeheuerten Ingenieure gibt es am Ende noch extra Siegpunkte.

Fazit:

Dieses Spiel ist zu Recht mit dem Deutschen Spielepreis ausgezeichnet worden. Bitte nicht davon abschrecken lassen, das es sich hierbei um noch ein Eisenbahnspiel handelt. Denn hier spielt man nicht wie bei vielen anderen derartigen Spielen gewohnt auf einer Landkarte, sondern bei Russian Railroads handelt es sich um ein klassisches Worker – Placement – Spiel.

Es ist klar an Vielspieler gerichtet und nicht so recht als Familienspiel für zwischendurch geeignet. Unterschiedliche Strategien können hier zum Sieg führen. Man sollte sich von Anfang an auf einen bestimmten Weg festlegen, der bis zum Ende konsequent gegangen werden sollte. Dieses Spiel verzeiht keine Fehler. Hat man sich einmal verritten, kann man das schlecht wieder aufholen. Die Kombination der verschiedenen Mechanismen ist hier ausgesprochen gut gelungen und man möchte am liebsten immer gleich noch einmal lospielen, der Wiederspielreiz ist also auf jeden Fall gegeben.

Sich mit den verschiedenen Optionen vertraut zu machen, benötigt etwas Zeit, so das Anfangs noch ein wenig konfus agiert wird.. Es bleibt auf jeden Fall lange spannend, da die Schlusswertung noch einiges durcheinander wirbeln kann. Man ist teilweise gezwungen auf die Aktionen der Mitspieler zu reagieren, wenn sie einem die dringend benötigte Aktion vor der Nase wegschnappen. Also ein Plan B erweist sich hier zum Vorteil.

Ein Reiz bei diesem Spiel liegt auch darin, verschiedenste Taktiken und Strategien auszuprobieren. Konzentriere ich mich lieber auf den Ausbau der Transsibirischen, oder doch eher die Industrieleiste, wie bekomme ich die lukrativen Boni und am liebsten hätte ich ja auch noch die verschiedenen Ingenieure. Russian Railroads ist eine Bereicherung in unserem Spieleschrank und kommt immer wieder gerne auf den Tisch. Trotz der vielen Möglichkeiten hat man immer den Eindruck irgendwie zu spät dran zu sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.