Kingdom Builder Rezension

Kingdom Builder
King­dom Buil­der

Das King­dom Buil­der Grund­spiel hat­ten wir uns schon zuge­legt, bevor das Spiel die Aus­zeich­nung zum “ Spiel des Jah­res 2012” ver­lie­hen bekam. Dadurch ist auf unse­rer Packung der “Rote Pöp­pel” noch gar nicht auf­ge­druckt. Da haben wir wohl schon vor­aus­ge­ahnt, das dies ein preis­ver­däch­ti­ges Spiel sei­en könn­te. Auch ohne Pöp­pel auf der Packung will ich euch mal einen Ein­druck von dem Spiel geben, damit ihr sehen könnt, ob das etwas für euch sei­en könn­te. Bei uns war es wie gesagt irgend­wie ein Blind­kauf gewe­sen, aber wie genau wir dar­auf auf­merk­sam gewor­den sind, kann ich zum heu­ti­gen Zeit­punkt gar nicht mehr genau sagen.

Wie immer fin­det, Ihr die Rezen­si­on hier: King­dom Buil­der

Winter der Toten – Rezension online

Winter der Toten - Box
Win­ter der Toten – Box

Das Spiel Win­ter der Toten stand schon sehr lan­ge auf mei­ner Wunsch­lis­te, doch lei­der war es zu die­sem Zeit­punkt auf deutsch nicht mehr zu bekom­men und auf eng­lisch woll­te ich es nicht unbe­dingt haben.

Auf dem Spiel­zug im Sep­tem­ber 2015 erspäh­te ich es dann, ich konn­te es selbst kaum glau­ben, auf dem Stand vom Fan­ta­sy-In und das noch auf deutsch. Ich freu­te mich rie­sig und lies mir die Gele­gen­heit natür­lich nicht ent­ge­hen, es dann auch noch zu einem güns­ti­gen Mes­se – Preis zu erwer­ben. So fand das Spiel nun auch den Weg in unse­re Spie­le­samm­lung und soll­te schon ziem­lich bald aus­pro­biert wer­den, wovon ich jetzt hier ger­ne berich­ten wür­de.

Wie immer, hier der Link zur Rezen­si­on: Win­ter der Toten

Colosseum

Colosseum
Colos­se­um

Heu­te befas­sen wir uns mit einer wah­ren Rari­tät unter den Spie­len. Das Spiel Colos­se­um ist nicht mehr im Han­del erhält­lich, bzw. nur zu hor­ren­den Prei­sen auf Ebay oder auch bei Ama­zon. Ich bekam die­ses Spiel über­ra­schen­der­wei­se letz­tens zum Geburts­tag geschenkt, obwohl ich noch nie etwas davon gehört hat­te. So eine Sel­ten­heit muss­te beim letz­ten Spiel­etag natür­lich sofort aus­pro­biert wer­den. Denn alle waren neu­gie­rig um was es sich denn hier­bei han­deln soll­te. Wer die­ses Spiel mal aus­pro­bie­ren möch­te, es kann auch bei der spie­le-offen­si­ve aus­ge­lie­hen wer­den.

Spielprinzip/​Idee:

Die Spie­ler schlüp­fen in die Rol­le eines römi­schen Impressa­ri­os und wol­len mit ver­schie­de­nen Auf­füh­run­gen in ihrer Are­na die Zuschau­er anlo­cken und Begeis­tern. Dafür füh­ren sie ver­schie­de­ne Pro­gram­me auf, wozu sie Gla­dia­to­ren, Löwen, Pfer­de, Musi­ker, Schau­spie­ler und ver­schie­de­ne Kulis­sen und Requi­si­ten anheu­ern bzw. erwer­ben müs­sen. Je grö­ßer die Ver­an­stal­tung umso grö­ßer der Auf­wand alles zu beschaf­fen, was benö­tigt wird. Je mehr Zuschau­er in die Are­na kom­men, des­to grö­ßer sind die Ein­nah­men mit denen man wie­der bei­spiels­wei­se in den Aus­bau der Are­na oder neu­er Pro­gram­me inves­tie­ren kann. Am Bes­ten ist es natür­lich, wenn Sena­tor, Kon­sul oder am Ende sogar der Kai­ser per­sön­lich eine Ver­an­stal­tung besucht, denn es wer­den immer noch Besu­cher mit­ge­bracht. Wer kann das größ­te Spek­ta­kel ver­an­stal­ten und die meis­ten Besu­cher anlo­cken?

Wie immer fin­det Ihr die Rezen­si­on hier: Colos­se­um