ESSEN SPIEL 2017 Mittwoch 25.10.17 Anreise

Heu­te war es end­lich soweit, der Tag auf den wir seit einem Jahr hin­ge­fie­bert hat­ten: Das Mek­ka für alle Brett­spiel­ver­rück­ten, die SPIEL 2017 erwar­te­te uns in Essen. Auch die­ses Mal fuh­ren wir wie­der in alt­be­währ­ter Beset­zung zu viert und hat­ten uns im letz­ten Jahr schon eine Feri­en­woh­nung dies­mal in Bot­trop gemie­tet. Damit wir nicht am ers­ten Tag mit­ten in der Nacht los­fah­ren muss­ten woll­ten wir es die­ses Mal ganz ent­spannt ange­hen las­sen und hat­ten einen Tag vor und einen Tag nach der Mes­se schon die Feri­en­woh­nung.

Gegen 10:30 tra­fen wir uns bei Peter und die Dach­kis­te wur­de auf dem Auto mon­tiert. Gegen 11 Uhr konn­ten wir dann ent­spannt auf­bre­chen und kamen auch ohne Pro­ble­me rela­tiv schnell und gemüt­lich vor­an. Gegen Mit­tag mach­ten wir noch eine Pau­se bei einem McDo­nalds und konn­ten so gestärkt den letz­ten Teil der Stre­cke ange­hen. Eigent­lich soll­te die Woh­nung erst um 15.30 bezugs­fer­tig sein, Mar­tin rief gegen kurz vor 15 Uhr mal bei der Ver­mie­te­rin an und wir konn­ten schon ein­zie­hen.

Essen
Essen

Die Woh­nung befin­det sich in der zwei­ten Eta­ge unter dem Dach und ist sehr geräu­mig. Nach­dem wir von der net­ten Ver­mie­tung eine klei­ne Ein­wei­sung bekom­men haben, began­nen wir unse­re Sachen ein­zu­räu­men. Im Anschluss ging es dann zum gemein­sa­men Vor­rä­te­ein­kauf beim in der Nähe lie­gen­den Net­to. Lei­der waren die Rega­le zu die­ser etwas spä­te­ren Stun­de schon ziem­lich leer­ge­kauft aber die wich­tigs­ten Sachen wie Geträn­ke, Auf­schnitt, Brot wan­der­ten in den Ein­kaufs­wa­gen.

Weil wir aber noch Sekt zum Ansto­ßen benö­tig­ten, denn der Peter hat ja mor­gen Geburts­tag brauch­ten, fuh­ren wir doch noch zu einem etwas wei­ter ent­fernt lie­gen­den EDEKA Ein­kaufs­zen­trum. Und was soll man sagen: Wow, was ist das denn für ein Mega­ge­schäft? Total sau­ber, super sor­tiert, groß, hier wur­den wir schnell fün­dig und fuh­ren dann zufrie­den zur Woh­nung zurück.

Hier mach­ten sich Mar­tin und Con­s­tan­ce sogleich an die Zube­rei­tung des Abend­brot, es soll­te Kar­tof­feln mit Quark und Salat geben. Dabei fiel uns auf das es in der Küche, in der wir eigent­lich alles fin­den soll­ten, kei­ne Gewür­ze vor­han­den waren. So muss­ten Peter und ich im Dun­keln noch­mal raus zu Net­to und die wich­tigs­ten Gewür­ze ein­kau­fen. Der Weg durch die Sied­lung (wenn man ihn denn mal gefun­den hat) ist sehr kurz und so war das Gewünsch­te ziem­lich schnell besorgt.

So genos­sen wir in aller Ruhe das lecke­re Essen und stie­ßen noch auf einen schö­nen Urlaub an. Im Anschluss gab es noch eine Par­tie Res Repu­bli­ca für den Brett­spiel­ma­ra­thon auf dem Küchen­tisch wel­ches uns alle nicht so sehr vom Hocker riss.

Dann ging es auch als­bald rela­tiv schnell ins Bett, denn mor­gen ging es ja schon früh raus, damit wir noch in der Nähe der Mes­se einen Park­platz fin­den kön­nen.

Scroll UpBlogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de