Archiv der Kategorie: Vorstellung

NACHTRAG: Seize the Bean – Spieleschmiede

Offen­bar ist bei der Spie­le­schmie­de auch geplant, das Sei­ze the Bean als Pro­jekt auf­ge­nom­men wird. Damit könn­ten dann auch Spie­ler die Mög­lich­keit zur Unter­stüt­zung bekom­men, denen Kick­star­ter nicht so zu sagt.

Noch sind in der Schmie­de kei­ne wei­te­ren Details zu sehen, aber ich ver­mu­te, das dies noch gesche­hen wird. Ansons­ten soll das Spiel, auch bei Kick­star­ter, bereits auf Deutsch erschei­nen.

Link zur Spie­le­schmie­de

Lisboa ist bei uns eingetroffen! – Unboxing

Mit Lis­boa ent­führt uns der sym­pa­thi­sche Autor Vital Lacer­da in die Zeit nach dem gro­ßen Erd­be­ben 1755, in der die namens­ge­ben­de Stadt bei­na­he voll­stän­dig zer­stört wur­de. Die Spie­ler schlüp­fen in die Rol­le von Ade­li­gen, die Ihren Ein­fluss und Wohl­stand gel­tend machen und damit den Wie­der­auf­bau güns­tig beein­flus­sen.

Gespielt wird auf einem ech­ten Stadt­plan von Lis­boa, der die ent­spre­chen­den Pla­nun­gen der Stra­ßen und Stadt­vier­tel wider­spie­gelt. Sehr beein­dru­ckend und gelun­gen ist auf jeden Fall das durch­aus unge­wöhn­li­che Art­work und die Spiel­tie­fe (BGG Weight: 4.40÷5.0). Als das Spiel dann bei der Spie­le­schmie­de ver­füg­bar war, konn­ten wir nicht wider­ste­hen und haben uns die deut­sche Über­set­zung geholt.

Wer wird den größ­ten Anteil am kom­ple­xen Wie­der­auf­bau haben ? Hier ein ers­ter Ein­druck vom Mate­ri­al. Ein Spiel­test folgt natür­lich noch…

Infobox – Lisboa

Lisboa - Cover
1 – 4
ab 12
60 – 120

Autoren Vital Lacer­da
Gra­fi­ker Ian O’Toole
Ver­lag Eagle-Gry­phon Games, Giochix.it
Jahr 2017
The­ma Städ­te­bau, Wirt­schaft, Erwei­te­rung, Mit­tel­al­ter, Poli­tisch
Mecha­ni­ken Gebiets­kon­trol­le, Kar­ten draf­ten, Kar­ten­hand ver­wal­ten, Route/​Network Buil­ding, Tile Pla­ce­ment

Du planst “Lisboa” zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:

Kickstarter News Juli 2016

Nach­dem ich nun auch schon seit lan­ger Zeit dem Kick­star­ter – Fie­ber ver­fal­len bin, will ich Euch ab jetzt in regel­mä­ßi­gen Abstän­den über inter­es­san­te Pro­jek­te infor­mie­ren, auf die sich unse­rer Mei­nung nach ein Auge zu wer­fen lohnt. So kann der eine oder ande­re viel­leicht noch mit Ein­stei­gen und die För­der­sum­me für das Errei­chen neu­er Stretch – Goals noch erhö­hen. Ich schaue eigent­lich fast täg­lich auf der Kick­star­ter – Sei­te nach den Neu­hei­ten bei den Brett­spie­len nach und ver­su­che dort immer ziem­lich auf dem neu­es­ten Stand zu blei­ben und kein span­nen­des Pro­jekt zu ver­pas­sen. Inzwi­schen haben wir mit unse­rer Spie­le­grup­pe schon über 20 Pro­jek­te unter­stützt 🙂 .

Dies­mal habe ich die­se Pro­jek­te im Schlepp­tau:

Martians – A Story of Civilization

Begin­nen möch­te ich mit Mar­ti­ans – A Sto­ry of Civi­li­za­ti­on von REDIMP. Wer hier noch ein­stei­gen möch­te, soll­te sich aller­dings beei­len, da die Kam­pa­gne schon am mor­gi­gen Mon­tag um 17 Uhr aus­läuft. Das Spiel ist auf jeden Fall schon geför­dert, das ging hier ziem­lich schnell, wird also auf jeden Fall erschei­nen.

Bei die­sem Spiel han­delt es sich eher um ein Euro­ga­me mit Worker-Pla­ce­ment, das mal ohne viel Minia­tu­ren aus­kommt. Span­nend hier­bei ist, das man es in vier unter­schied­li­chen Ver­sio­nen spie­len kann: Gegen­ein­an­der, eine Art von Semi koope­ra­tiv, voll koope­ra­tiv und Solo.

Das The­ma scheint auf jeden Fall sehr gut trans­por­tiert zu sein, das Art­work und die Mate­ria­li­en sehen schon ziem­lich geni­al aus. Im Gro­ßen und Gan­zen geht es um die Kolo­ni­sa­ti­on des Mars. In der lebens­feind­li­chen Umge­bung auf dem Mars gilt es zu Über­le­ben, die natür­li­chen Res­sour­cen zu ent­de­cken, unse­re Basis aus­zu­bau­en und der Anfüh­rer der Kolo­nis­ten zu wer­den. Soweit ich das sehen konn­te gibt es meh­re­re Mis­sio­nen die erfüllt wer­den müs­sen

Das schö­ne ist, das es in meh­re­ren Spra­chen und unter ande­rem auch in Deutsch erschei­nen soll. Für alle, die sich an eng­li­sche Regeln nicht so ganz her­an­trau­en, ist das auf jeden Fall mal eine posi­ti­ve Nach­richt. Das Spiel ist auch mit 49$ in der Grund­ver­si­on rela­tiv erschwing­lich und für läp­pi­sche 5$ bekommt man dann noch die deut­sche Über­set­zung hin­zu. Schön ist auch, das man es auf der Spiel 2016 in Essen abho­len kann, das spart noch­mal Ver­sand­kos­ten. Ich habe mich kurz­fris­tig noch dazu ent­schlos­sen, es zu unter­stüt­zen und dann in Essen mit­zu­neh­men.

Hier der Link zur Kick­star­ter – Sei­te: Mar­ti­ans: A Sto­ry of Civi­li­za­ti­on
Kick­star­ter News Juli 2016 wei­ter­le­sen