Gespielt — Der wöchentliche Spielerückblick Nr. 22

Woche vom 12.06.17 — 18.06.17 KW 24

Immer noch ist der Brett­spiel­ma­ra­thon im vol­len Gan­ge und es gilt wei­ter­hin jeden Tag irgend­wie ein Spiel auf den Tisch zu brin­gen. An man­chen Tagen gelingt dies ein­fa­cher, an ande­ren gestal­tet sich das schwie­ri­ger.

Montag

El Gaucho

Am Mon­tag­abend muss­te ich wie­der auf Mar­tin war­ten, bevor wir ein Spiel star­ten konn­ten. Wir hat­ten uns für eine Par­tie “El Gau­cho” ent­schie­den. Die­ses ent­deck­ten wir auf den Ratin­ger Spiel­eta­gen und es gefiel uns so gut, dass wir es gleich mit­ge­nom­men haben. Ich war aller­dings schon so müde, das ich bei die­sem Spiel nicht mehr ganz anwe­send war. Daher hat­te Mar­tin ein leich­tes Spiel — zulan­ge hielt ich mich an der Zusam­men­stel­lung einer gro­ßen Rin­der­her­de auf, wäh­rend­des­sen er meh­re­re Her­den zur Ver­fü­gung hat­te und dadurch natür­lich ste­tig Punk­te durch Ver­kau­fen der Her­de ein­heim­sen konn­te.

Trotz­dem war es wie­der lus­tig und hat extrem viel Spaß gemacht, obwohl es mit meh­re­ren Mit­spie­lern natür­lich noch kon­fron­ta­ti­ver und gemei­ner ist.


Gespielt — Der wöchent­li­che Spie­le­rück­blick Nr. 22 wei­ter­le­sen

KS: Pandemonium und KS: Fleet Commander sind eingetroffen!

Im Moment hagelt es gera­de wie­der fer­ti­ge Kick­star­ter bei uns, denn in den letz­ten Tagen sind gleich zwei Pake­te bei uns ein­ge­tru­delt. Das lang ersehn­te “Pan­de­mo­ni­um” und auch das über­fäl­li­ge “Fleet Com­man­der”.

Pandemonium

Ein koope­ra­ti­ves Sur­vi­val-Hor­ror-Minia­tu­ren­spiel ohne Zom­bies. Ohne Zom­bies? Ja, das gibt es tat­säch­lich noch, guter alter “klas­si­scher” Hor­ror.

Man kann erfor­schen, ren­nen, sich ver­ste­cken, Bar­ri­ka­den errich­ten und natür­lich gegen Mons­ter kämp­fen. Viel­leicht ruft man auch nach Hil­fe, repa­riert den Strom­ge­ne­ra­tor oder legt töd­li­che Fal­len für die Geg­ner aus, nur um aus die­sem Hor­ror leben­dig zu ent­kom­men…
KS: Pan­de­mo­ni­um und KS: Fleet Com­man­der sind ein­ge­trof­fen! wei­ter­le­sen

Hunter & Cron Berlin Brettspielcon 2017 — Bericht


Vor Ort zog es mich gleich noch ein­mal zum Floh­markt, doch lei­der herrsch­te hier ein gro­ßer Andrang. Glück­li­cher Wei­se fand ich eine Lücke und ergat­ter­te einen Platz an einer Kis­te mit klei­ne­ren Spie­len. Hier fiel mir sofort ein neue­res Exit-Spiel ins Auge, das ich mir gleich schnapp­te.

Etwas wei­ter hin­ten, fast am Ende des Floh­mark­tes, lag ganz unter einem Sta­pel das Spiel Fran­cis Dra­ke, wel­ches ich schon län­ger im Visier hat­te. Es sah noch neu aus, die Tei­le waren teil­wei­se noch in den Stanz­bö­gen und für 40€ war das ein guter Preis, sodass bei­de Spie­le in unser Eigen­tum über­gin­gen. Von unse­ren Spie­len konn­te ich auch eini­ge schon nicht mehr erbli­cken, wir hat­ten ja auch eini­ge net­te und aktu­el­le Titel dabei.

Half-Pint Heros

Die ande­ren waren schon ein Stock­werk höher und so begab ich mich nun auch dort­hin. Emi woll­te ger­ne das Spiel “Half Pint Heroes” aus­pro­bie­ren wel­ches am Stand von Corax Games prä­sen­tiert wur­de. Doch lei­der war der Tisch dort noch belegt. Mar­tin mach­te sich wäh­rend­des­sen auf den Weg und brach­te die schwe­re Floh­markt­er­wer­bung zum Auto. In der Zwi­schen­zeit wur­de der Tisch frei und wir nah­men in gleich in Beschlag. Mar­tin tauch­te nach eini­ger Zeit auch auf und wir hat­ten mit Mark und Judith von den Let­te­ra­ner Brett­spie­lern noch zwei wei­te­re Mit­spie­ler gefun­den.

Hier gehts wei­ter: Hun­ter & Cron Ber­lin Brett­spiel­con 2017 — Bericht