Colt Express: Postkutsche & Pferde - Box

Colt Express: Postkutsche & Pferde – Rezension

Colt Express: Postkutsche & Pferde - Box
Colt Express: Post­kut­sche & Pfer­de – Box

Nach­dem uns das Grund­spiel Colt Express total über­zeugt hat­te, muss­te natür­lich auch die ers­te Erwei­te­rung Colt Express: Post­kut­sche & Pfer­de Rezen­si­on her. Doch lei­der muss­ten wir bis ges­tern war­ten, bis wir sie end­lich aus­pro­bie­ren konn­ten, da wir sie erst Mit­te Janu­ar erhal­ten hat­ten, war wohl ver­grif­fen um Weih­nach­ten rum. Aber nun gut, bes­ser spä­ter als nie und so will ich mal berich­ten, wie sich die neue Erwei­te­rung macht.

Spielprinzip/​Idee:

Wir über­fal­len auch wei­ter­hin als Ban­di­ten den Zug, aber zusätz­lich kön­nen wir auch noch die neben dem Zug fah­ren­de Post­kut­sche berau­ben. Auch kom­men jetzt die Fahr­gäs­te ins Spiel und kön­nen sogar als Gei­sel genom­men wer­den, die uns am Ende ordent­lich Löse­geld in die Kas­se spie­len kann. Und ein wei­te­res Fort­be­we­gungs­mit­tel kommt ins Spiel, das Pferd.

Infobox – Colt Express

Colt Express - Cover
2 – 6
ab 10
30 – 50

Auto­ren Chris­to­phe Raim­bault
Gra­fi­ker Kle­menz Franz, Ian Paro­vel, Jor­di Val­buena
Ver­lag Asmo­dee, Lautapelit.fi, Ludo­nau­te
Jahr 2014
Aus­zeich­nun­gen Spiel des Jah­res 2015
The­ma Kämp­fen, Wil­der Wes­ten, Züge
Mecha­ni­ken Action /​Move­ment Pro­gramming, Kar­ten­hand ver­wal­ten, Gedächt­nis, Modu­la­res Spiel­brett, Take That

Du planst “Colt Express” zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:

1. Erweiterung: Colt Express Postkutsche und Pferde

Infobox – Colt Express – Postkutsche und Pferde

2 – 6
ab 10
40

Auto­ren Chris­to­phe Raim­bault
Gra­fi­ker Kle­menz Franz
Ver­lag Ludo­nau­te
Jahr 2015

Du planst “Colt Express – Postkutsche und Pferde” zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:

Spielanleitung:

Die 11- sei­ti­ge schma­le Anlei­tung ist über­sicht­lich mit vie­len far­bi­gen Bei­spie­len gestal­tet. Zudem wird jede Gei­sel­kar­te und alle neu­en Ereig­nis­kar­ten ein­zeln aus­führ­lich erklärt. Es soll­te also kein Pro­blem sein, die ver­schie­de­nen Modu­le der Erwei­te­rung schnell zu ver­in­ner­li­chen und mit ins Grund­spiel zu inte­grie­ren.

Zusätz­lich ist natür­lich wie­der eine Bau­an­lei­tung für die Post­kut­sche ent­hal­ten.

Spielmaterial:

Colt Express: Postkutsche & Pferde - Spielmaterial
Colt Express: Post­kut­sche & Pfer­de – Spiel­ma­te­ri­al

Her­vor sticht natür­lich wie­der die 3D Post­kut­sche, die dem Zug in nichts nach­steht. Etwas komisch und unför­mig sehen die Pfer­de­fi­gu­ren aus, das liegt aber eher wohl dar­an, das der Ban­dit ja auch noch dar­auf rei­ten kön­nen muss.

Die Gei­sel­kar­ten und die neu­en Run­den- bzw. Ereig­nis­kar­ten sind alle gra­phisch schön gestal­tet und von der Sym­bo­lik her wie im Grund­spiel schon gewohnt, gut zu erken­nen.

Auch die Whis­key­fla­schen in Form von Papp­mar­kern sind von der glei­chen Qua­li­tät wie die Beu­te­stü­cke im Grund­spiel, es gibt also nichts aus­zu­set­zen.

Spielablauf:

Am Spiel­ab­lauf ändert sich im Gro­ßen und Gan­zen eigent­lich nichts, es kom­men nur noch nach Wunsch ein paar Modu­le hin­zu.

  • Post­kut­sche:
    Colt Express: Postkutsche & Pferde - Postkutsche
    Colt Express: Post­kut­sche & Pfer­de – Post­kut­sche

    Die Kut­sche wird neben die Lok gestellt und eine Geld­kas­set­te sowie der Begleit­schüt­ze auf die obe­re Ebe­ne der Kut­sche gestellt. Sie kann vom Pferd oder von einem auf glei­cher Höhe ste­hen­den Wag­gon betre­ten wer­den.
    Im Inne­ren der Post­kut­sche befin­den sich natür­lich “Pas­sa­gie­re”, die als Gei­seln genom­men wer­den kön­nen und am Ende Löse­geld brin­gen. Dies ist aber nicht immer unbe­dingt ange­nehm, denn sie kön­nen auch Nach­tei­le mit sich brin­gen.

    Auf dem Dach der Post­kut­sche sitzt der Begleit­schüt­ze und bewacht die Geld­kas­set­te. Die­ser ver­hält sich solan­ge freund­lich, bis man ihn mit einem Faust­hieb der Geld­kas­set­te beraubt. Dies macht ihn der­art wütend, das er auf den Zug kata­pul­tiert wird und jedem nun vor­bei­schau­en­den Ban­di­ten eine Kugel ver­passt.

  • Pfer­de: 
    Colt Express: Postkutsche & Pferde - Pferde
    Colt Express: Post­kut­sche & Pfer­de – Pfer­de

    Mit den Pfer­den wird am Anfang des Spie­les bestimmt, wo der Ban­dit star­ten möch­te. Jeder Spie­ler nimmt ent­we­der die Spiel­fi­gur oder das Pferd sei­ner Far­be in die geschlos­se­ne Hand und streckt die­se vor. Nun wird geschaut, wer wo star­ten möch­te. Der Ban­dit bedeu­tet, das die Spiel­fi­gur in den hin­ters­ten Wag­gon kommt, das Pferd, das man einen Wag­gon wei­ter nach vor­ne rei­ten möch­te. Dies pas­siert solan­ge bis sich jeder Spie­ler ent­schie­den hat. Die benutz­ten Pfer­de blei­ben auf Höhe des neben­an­lie­gen­den Wag­gon ste­hen. Sie kön­nen von nun an mit der neu­en Akti­ons­kar­te “Rei­ten” benutzt wer­den. Der Ban­dit steigt dann vom Wagen­in­ne­ren oder vom Dach aufs Pferd und kann 0 – 3 Fel­der weit rei­ten, muss dann aber sofort wie­der abstei­gen und wie­der aufs Dach oder Inne­re des Zuges.

  • Whis­key­fla­schen: In jeden vor­han­de­nen Wag­gon kommt eine Whis­key­fla­sche, die wie die Beu­te­stü­cke auf­ge­ho­ben wer­den kön­nen und jeder­zeit im eige­nen Zug ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Es gibt zwei ver­schie­de­ne Arten von Whis­key: Der nor­ma­le Whis­key erlaubt dem Spie­ler 3 Akti­ons­kar­ten auf die Hand zu zie­hen und gleich eine aus­zu­spie­len. Der alte Whis­key erlaubt dem Spie­ler 2 Akti­ons­kar­ten hin­ter­ein­an­der zu spie­len.
  • Die neu­en Run­den­kar­ten pas­sen sich den neu­en Erwei­te­rungs­mo­du­len an, z.B. ermü­den die Pfer­de am Ende einer Run­de und ver­schwin­den.

Spielende:

Das Spiel endet wie gehabt nach dem Ende der 5. Run­de und die Spie­ler zäh­len ihre Beu­te zusam­men zusätz­lich dem evtl. Löse­geld für die Gei­seln.

Fazit:

Colt Express: Postkutsche & Pferde - Reitaktion
Colt Express: Post­kut­sche & Pfer­de – Rei­tak­ti­on

Als Fan des Grund­spiels war Post­kut­sche & Pfer­de ein Pflicht­kauf für mich. Die Erwei­te­rung macht nichts ver­kehrt und ergänzt das Grund­spiel um eini­ge sinn­vol­le und vor allem spa­ßi­ge Ele­men­te. Da wäre als ers­tes die Whis­key­fla­schen zu nen­nen, denn sie ver­hin­dern mit dem “nor­ma­len” Whis­key das man beim Kar­ten nach­zie­hen eine Akti­on ver­liert, was immer sehr ungüns­tig war. Auch der “alte” Whis­key hat so sei­ne Rei­ze, erlaubt er doch einen Dop­pel­zug, man kann in die­ser Run­de also eine Kar­te mehr als die Mit­spie­ler aus­spie­len. Das Spiel ändert sich durch die Erwei­te­rung nicht grund­le­gend, es wird teil­wei­se nur noch chao­ti­scher und unab­wäg­ba­rer, was ja dem Spiel­spaß eher ent­ge­gen­kommt.

Die Pfer­de sind bei uns bis jetzt noch nicht wirk­lich zum Ein­satz gekom­men außer am Anfang beim Fest­le­gen des Start­plat­zes sei­ner Figur, aber viel­leicht kommt das ja in den nächs­ten Par­ti­en noch.

Colt Express: Postkutsche & Pferde - Geiseln
Colt Express: Post­kut­sche & Pfer­de – Gei­seln

Die Gei­seln sind für mich mit den Whis­key­fla­schen eine sehr sinn­vol­le Ergän­zung, kann man mit ihnen am Ende noch eini­ges an Beu­te machen, muss aber für den Rest des Spie­les mit ihren Eigen­hei­ten leben.

Auch die Ein­füh­rung des Blitz Sym­bols auf den Run­den­kar­ten ist eine schö­ne Abwechs­lung, müs­sen doch in die­sem Zug alle Spie­ler ihre Kar­te gleich­zei­tig aus­su­chen und vor sich able­gen. So ist es in die­sem Zug schwie­rig noch auf das Aus­spie­len der Kar­ten der Mit­spie­ler zu reagie­ren, es sei denn man weiß genau, was sie im Schil­de füh­ren.

Es wird sicher­lich eine Wei­le dau­ern, bis alle neu­en Ele­men­te ver­in­ner­licht sind, da es am Anfang doch etwas schwie­rig ist, die Inter­ak­ti­on zwi­schen Kut­sche, Pferd und Zug immer genau im Auge zu haben. Wie kom­me ich jetzt dahin mit wel­cher Kar­te und dann nach oben oder nach unten, aber im Gro­ßen und Gan­zen eine stim­mi­ge und pas­sen­de Erwei­te­rung des Grund­spiels, denn zu jedem Wes­tern gehö­ren Pfer­de und Kut­schen.