Colosseum – Rezension

Colosseum
Colos­se­um

Heu­te befas­sen wir uns mit einer wah­ren Rari­tät unter den Spie­len. Das Spiel Colos­se­um ist nicht mehr im Han­del erhält­lich, bzw. nur zu hor­ren­den Prei­sen auf Ebay oder auch bei Ama­zon. Ich bekam die­ses Spiel über­ra­schen­der­wei­se letz­tens zum Geburts­tag geschenkt, obwohl ich noch nie etwas davon gehört hat­te. So eine Sel­ten­heit muss­te beim letz­ten Spiel­etag natür­lich sofort aus­pro­biert wer­den. Denn alle waren neu­gie­rig um was es sich denn hier­bei han­deln soll­te. Wer die­ses Spiel mal aus­pro­bie­ren möch­te, es kann auch bei der spie­le-offen­si­ve aus­ge­lie­hen wer­den.

Spielprinzip/​Idee

Die Spie­ler schlüp­fen in die Rol­le eines römi­schen Impressa­ri­os und wol­len mit ver­schie­de­nen Auf­füh­run­gen in ihrer Are­na die Zuschau­er anlo­cken und Begeis­tern. Dafür füh­ren sie ver­schie­de­ne Pro­gram­me auf, wozu sie Gla­dia­to­ren, Löwen, Pfer­de, Musi­ker, Schau­spie­ler und ver­schie­de­ne Kulis­sen und Requi­si­ten anheu­ern bzw. erwer­ben müs­sen. Je grö­ßer die Ver­an­stal­tung umso grö­ßer der Auf­wand alles zu beschaf­fen, was benö­tigt wird. Je mehr Zuschau­er in die Are­na kom­men, des­to grö­ßer sind die Ein­nah­men mit denen man wie­der bei­spiels­wei­se in den Aus­bau der Are­na oder neu­er Pro­gram­me inves­tie­ren kann. Am Bes­ten ist es natür­lich, wenn Sena­tor, Kon­sul oder am Ende sogar der Kai­ser per­sön­lich eine Ver­an­stal­tung besucht, denn es wer­den immer noch Besu­cher mit­ge­bracht. Wer kann das größ­te Spek­ta­kel ver­an­stal­ten und die meis­ten Besu­cher anlo­cken?

Colosseum
Colos­se­um

Infobox – Colosseum

Colosseum - Cover
3 – 5
ab 10
60 – 90

Autoren Wolf­gang Kra­mer, Mar­kus Lüb­ke, Mar­kus Lüb­ke
Gra­fi­ker Cyril­le Dau­jean, Jac­qui Davis, Juli­en Del­val, Dani­el Solis
Ver­lag Days of Won­der
Jahr 2007
The­ma Alter­tum, Ver­hand­lun­gen
Mecha­ni­ken Auktion/​Gebote, Wür­fel, Roll /​Spin and Move, Sets sam­meln, Han­del

Du planst “Colosseum” zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:

Spielanleitung

Die Spiel­an­lei­tung ist sehr über­sicht­lich und jede ein­zel­ne Pha­se ist aus­führ­lich erklärt und mit Bei­spie­len ver­se­hen, dies erleich­tert den Ein­stieg in das Spiel unge­mein.

Spielmaterial

Das Mate­ri­al in Colos­se­um ist sehr üppig und wun­der­schön gestal­tet. Der Spiel­plan und das viel­sei­ti­ge Mate­ri­al sind sehr detail­reich und lie­be­voll ver­ar­bei­tet. Das Mate­ri­al ist aus dicker, fes­ter Pap­pe und sehr robust. Des­wei­te­ren ist in der Spie­le­schach­tel eine Ein­tei­lung ent­hal­ten, die den Auf­bau sehr erleich­tern.

Colosseum
Colos­se­um
Colosseum
Colos­se­um
Colosseum
Colos­se­um

Spielablauf

Colos­se­um wird in 5 Pha­sen gespielt:

  • In der ers­ten Pha­se kann inves­tiert wer­den. Hier kann die eige­ne Are­na erwei­tert wer­den, es kön­nen Luxus­plät­ze oder eine Kai­ser­lo­ge gebaut wer­den. Oder man ent­schei­det sich zum Kauf eines neu­en Pro­gram­mes. Jeder Spie­ler darf in jeder Run­de nur ein­mal inves­tie­ren, es sei denn er gibt 2 Kai­ser­me­dail­len ab, dann darf er noch ein zwei­tes Mal inves­tie­ren. Die ver­schie­de­nen Inves­ti­tio­nen haben alle unter­schied­li­che Prei­se.
  • In der zwei­ten Pha­se kön­nen Spek­ta­kel­plätt­chen erstei­gert wer­den. Es wer­den immer 3 Plätt­chen auf ein­mal gekauft, da sie vor­her zufäl­lig aus dem Beu­tel auf den Markt gelegt wer­den und nur im 3er Pack erwor­ben wer­den kön­nen. Die­se Plätt­chen sym­bo­li­sie­ren die ver­schie­de­nen Requi­si­ten, Kulis­sen, Gla­dia­to­ren, Löwen, Pfer­de und vie­les mehr, die für die Pro­gram­me benö­tigt wer­den. Der Höchst­bie­ten­de zahlt den Betrag an die Bank und nimmt sich die 3 erstei­ger­ten Plätt­chen in sei­nen Vor­rat. Auch hier darf pro Run­de nur eine Akti­on gewon­nen wer­den.

    Colosseum
    Colos­se­um
  • In der drit­ten Pha­se bekommt man die Gele­gen­heit Spek­ta­kel­plätt­chen mit sei­nen Mit­spie­lern zu tau­schen bzw. zu ver­han­deln. So hat man die Mög­lich­keit nicht benö­tig­te Plätt­chen gegen drin­gend erfor­der­li­che zu tau­schen oder zu han­deln.
  • Nun kommt es in der vier­ten Pha­se zur Auf­füh­rung. Zunächst ver­sucht jeder Spie­ler durch wür­feln, die Adli­gen in sei­ne Are­na zu locken, denn die­se brin­gen noch zusätz­li­che Zuschau­er mit sich. Anschlie­ßend folgt die Auf­füh­rung. Die­se wird von den Pro­gramm­kar­ten, der Arena­grö­ße und den vor­han­de­nen Spek­ta­kel­plätt­chen, die zu der Auf­füh­rung gehö­ren, bestimmt. Für jedes nicht vor­han­de­ne Spek­ta­kel­plätt­chen kom­men weni­ger Zuschau­er in die Are­na, besitzt der Spie­ler alle nöti­gen Plätt­chen erhält er für die­se Auf­füh­rung die auf der Pro­gramm­kar­te ange­ge­be­ne Höchst­punkt­zahl.
  • In der fünf­ten und letz­ten Pha­se jeder Run­de kommt es zur Aus­wer­tung. Der Spie­ler, der die bis dato meis­ten Zuschau­er ange­lockt hat, bekommt einen Podi­ums­platz, der ihm ab der nächs­ten Run­de 3 zusätz­li­che Zuschau­er bringt.

Der Spie­ler ist nicht gezwun­gen in jeder Run­de eine ande­re Vor­stel­lung auf­zu­füh­ren. Er kann durch­aus die glei­che Vor­stel­lung über meh­re­re Run­den spie­len, was nicht unbe­dingt die schlech­tes­te Metho­de ist. Der Spie­ler kann sich auch jeder­zeit über­le­gen eine Ver­an­stal­tung ganz aus dem Pro­gramm zu neh­men, dafür dreht er das Pro­gramm­plätt­chen um und bekommt dafür nun jede Run­de 5 extra Zuschau­er.

Colosseum
Colos­se­um
Colosseum
Colos­se­um

Spielende

Das Spiel endet nach der fünf­ten Run­de, nach­dem jeder Spie­ler noch ein­mal die Gele­gen­heit hat­te, eine letz­te Vor­stel­lung zu ver­an­stal­ten.

Fazit

Colos­se­um ist ein Spiel das sehr außer­ge­wöhn­lich gestal­tet ist. Durch die rela­tiv leich­ten und über­sicht­li­chen Regeln und den immer glei­chen Run­den­ab­lauf bie­tet es einen rela­tiv ein­fa­chen Ein­stieg ins Spiel. Es ist unge­mein span­nend bis zum Schluß und bie­tet vor dem his­to­ri­schen Hin­ter­grund eine groß­ar­ti­ge Spiel­tie­fe die einen in das Spiel ein­tau­chen lässt.

Es spielt sich sehr aus­ge­gli­chen und man hat immer die Mög­lich­keit durch Ver­han­deln noch an die feh­len­den Spek­ta­kel­plätt­chen zu kom­men. So bie­tet es auch ein hohes Maß an Inter­ak­ti­on und man ist irgend­wie immer am Spiel­ge­sche­hen betei­ligt und muss nicht lan­ge pau­sie­ren. Das Pla­nen der ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen und vor­aus­schau­en­de Inves­tie­ren stellt den Spie­ler vor stra­te­gi­sche und tak­ti­sche Über­le­gun­gen. Posi­tiv zu erwäh­nen ist, das wenn man ein­mal zurück liegt, mit dem letz­ten Spek­ta­kel das Ruder immer noch her­um­rei­ßen kann. Die Run­den lau­fen recht flüs­sig und schnell ab, da man das Spiel­ge­sche­hen rela­tiv schnell ver­in­ner­licht hat.

Colosseum - Spielplan
Colos­se­um – Spiel­plan

Die Mecha­nis­men sind sehr ein­fach sind aber gut mit­ein­an­der ver­zahnt. Es ist nicht son­der­lich kom­plex, aber auf jeden Fall ein anspruchs­vol­le­res Spiel wel­ches aber auch Fami­li­en- und Gele­gen­heits­spie­lern gut gefal­len könn­te. Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist das wirk­lich opu­len­te und wun­der­schön atmo­sphä­risch gestal­te­te Mate­ri­al. Ein abso­lu­ter Lecker­bis­sen. Der Span­nungs­bo­gen bleibt bis zur letz­ten Run­de erhal­ten, da der schwächs­te Spie­ler vom Bes­ten am Ende der Run­de immer ein Plätt­chen sei­ner Wahl bekom­men. Der Biet­me­cha­nis­mus erin­nert ein wenig an Fun­ken­schlag, was die Inter­ak­ti­on im Spiel aber sehr erhöht.

Woll­te man sich nicht schon immer mal als gro­ßer Meis­ter in alte Rom bege­ben und gro­ße Spek­ta­kel ver­an­stal­ten? Mit Cols­se­um hat man nun die Mög­lich­keit zum Möch­ter­gern­im­pressa­rio auf­zu­stei­gen und von den Zuschau­ern beju­belt zu wer­den. Ob das Spiel Lang­zeit­mo­ti­va­ti­on besitzt wird sich noch zei­gen müs­sen, da es rela­tiv wenig neu­es gibt, kann man sich das schwer vor­stel­len. Auf alle Fäl­le wird es erst ein­mal dau­ern bis man jede der vor­han­de­nen Pro­gram­me ein­mal ver­an­stal­tet hat. Auch auf­grund der tak­ti­schen Mög­lich­kei­ten und Stra­te­gi­en wird es so schnell nicht lang­wei­lig wer­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.