Blood Rage - Box

Blood Rage – Rezension

Blood Rage - Box
Blood Rage – Box

Blood Rage war ein sehr erfolg­rei­ches Kick­star­ter – Pro­jekt, das ich lei­der ver­passt hat­te. Wie von Cool Mini or not nicht anders zu erwar­ten, besticht das Spiel wie­der durch sei­ne tol­len Minia­tu­ren. und kein ande­rer als Eric M. Lang, der Macher von The Others – 7 Sins zeigt sich ver­ant­wort­lich für die­ses Spiel. Dies sind für mich Grün­de genug gewe­sen, das es auf mei­ner Prio­ri­tä­ten­lis­te ziem­lich weit nach oben gewan­dert ist. Glück­li­cher­wei­se soll­te es aber zur Spiel 2015 sogar auf deutsch erschei­nen und ich woll­te es mir dort auf jeden Fall mal anschau­en. So begab es sich, das wir uns an einem unse­rer Mes­se­ta­ge an den gro­ßen Stand von Asmo­dee bega­ben, die sich die Rech­te geschnappt hat­ten und das Spiel uns nun auf deutsch prä­sen­tie­ren woll­ten. Prä­sen­tie­ren konn­ten sie es uns ja, aber lei­der konn­te man es auf der Spiel noch nicht erwer­ben, da sich das Con­tai­ner­schiff mit den Spie­len an Bord noch auf den Welt­mee­ren her­um­trieb und die Spie­le es nicht mehr recht­zei­tig zur Mes­se schaf­fen konn­ten.

Als wir aus Essen wie­der zurück waren, schau­te ich immer mal wie­der im Inter­net auf ver­schie­de­nen Platt­for­men nach, ob das Spiel den nun dort zu erwer­ben sei. Das war es auch, aber die Prei­se vari­ier­ten teil­wei­se so stark, das ich mich ent­schloss noch etwas zu war­ten. Kurz vor Weih­nach­ten stieß ich dann durch Zufall auf der Inter­net­sei­te unse­res Spie­le­händ­lers vor Ort, dem Fan­ta­sy – In auf Blood Rage in deutsch und das noch zu einem ver­nünf­ti­gen Preis. Also stürz­te ich mich sofort ans Tele­fon um Mar­tin in den Laden zu schi­cken, damit es mit mir und dem Spiel denn noch was wer­den könn­te. Und tat­säch­lich hielt ich dann des Abends das lang ersehn­te Spiel in mei­nen Hän­den. Blood Rage und ich hat­ten nun unse­ren Frie­den geschlos­sen. Aber war es die gan­ze Auf­re­gung über­haupt wert? Das will ich euch hier in der Rezen­si­on ger­ne erklä­ren.

Infobox – Blood Rage

Blood Rage - Cover
2 – 4
ab 13
60 – 90

Autoren Eric M. Lang
Gra­fi­ker Hen­ning Lud­vigsen, Mike McVey, Adri­an Smith
Ver­lag Asmo­dee, Cool Mini or Not, Guil­lo­ti­ne Games, Por­tal Games, CMON Limi­ted
Jahr 2015
The­ma Fan­ta­sy, Kämp­fen, Mytho­lo­gisch, Minia­tu­ren
Mecha­ni­ken Action Point Allo­wan­ce Sys­tem, Gebiets­kon­trol­le, Area Move­ment, Kar­ten draf­ten, Kar­ten­hand ver­wal­ten

Du planst “Blood Rage” zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:

Spielprinzip/​Idee

Das Ende der Welt (Ragnar­ök) hat begon­nen. Aber wir als Anfüh­rer eines Wikin­ger­clans ver­zwei­feln nicht, son­dern ver­su­chen den meis­ten Ruhm zu ern­ten und einen Platz an Odins Sei­te in Wal­hall zu ergat­tern. Wäh­rend die Lan­de von Ragnar­ök ver­schlun­gen wer­den, ver­su­chen wir den größ­ten Ruhm durch Inva­die­ren und Plün­dern oder in epi­schen Schlach­ten zu errin­gen. Der Weg zum Ruhm führt über vie­le Wege. Wir kön­nen Inva­sio­nen füh­ren und die Län­der ihrer Reich­tü­mer berau­ben, unse­re Geg­ner in einer ruhm­rei­chen Schlacht emp­find­lich ver­nich­ten, Auf­ga­ben erfül­len oder hero­isch ster­ben, denn nur der ruhm­rei­che Wikin­ger kommt nach Wal­hall.
Durch Kar­ten bekom­men wir ver­schie­de­ne Göt­ter­ga­ben, die uns auf unse­rer Jagd nach Ruhm und Ehre unter­stüt­zen sol­len. Sie ermög­li­chen ver­schie­de­ne Siegstra­te­gi­en und geben uns zusätz­li­che Hil­fen im Kampf, las­sen uns unse­ren Clan aus­rüs­ten und ver­stär­ken durch ver­schie­de­ne Fähig­kei­ten und wir kön­nen sogar legen­dä­re Mons­ter erwer­ben und sie mit in die Schlacht füh­ren.

Blood Rage - Spielszene
Blood Rage – Spiel­sze­ne

Spielanleitung

Die Spiel­an­lei­tung von Blood Rage ist sehr über­sicht­lich und gut struk­tu­riert geschrie­ben. Man kann leicht und schnell das wie­der­fin­den, was man gera­de sucht. Jede ein­zel­ne Pha­se ist sepa­rat beschrie­ben und mit Bei­spie­len und Bil­dern ver­se­hen. Am Ende gibt es auch noch eine kur­ze Zusam­men­fas­sung.

Spielmaterial

Blood Rage
Blood Rage

Wie von Cool Mini or not nicht anders zu erwar­ten besticht Blood Rage mal wie­der durch sei­ne tol­len Spiel­ma­te­ria­li­en, allem vor­an natür­lich die tol­len Minia­tu­ren, von dem in die­sem Spiel schon mas­sig vor­han­den sind.

Ygg­dra­sil, der gro­ße Wel­ten­baum, der die neun Wel­ten mit­ein­an­der ver­bin­det, steht im Zen­trum des far­ben­fro­hen und lie­be­voll­ge­stal­te­ten Spiel­plans.

Blood Rage
Blood Rage

Die ver­schie­de­nen Mar­ker sind alle aus sta­bi­ler, dicker Pap­pe und eben­falls gra­phisch sehr anspre­chend gestal­tet.

Auch der Zeit­al­ter­bo­gen, der Wal­hall­bo­gen und die Clan­bö­gen fügen sich hier wun­der­bar ein. Sie hät­ten zwar etwas dicker sein kön­nen, aber sie füh­len sich auch nicht so an, als wür­den sie dem­nächst aus­ein­an­der­fal­len. Die Sym­bo­lik auf den Clan­bö­gen ist ein­deu­tig und gut ver­ständ­lich, sowie auch die Abla­ge­fel­der für die ver­schie­de­nen Mons­ter-, Schiff- und Clan­aus­bau­ten.

Blood Rage
Blood Rage

Die vie­len Kar­ten sind gra­phisch schön und beein­dru­ckend gestal­tet, der Kar­ten­text gut ver­ständ­lich. Sie sind zwar eher von der klei­ne­ren Sor­te, aber da sie sehr oft genutzt und auch wei­ter­ge­reicht wer­den, ist die Grö­ße hier­für genau rich­tig.

Zu den ver­schie­de­nen Clan­far­ben gibt es auch noch klei­ne und gro­ße Figu­ren­ba­sen, womit man spä­ter sei­ner erwor­be­nen Mons­ter mar­kie­ren kann. Die­se sind aus sta­bi­lem Plas­tik und las­sen sich rela­tiv leicht mit den Figu­ren ver­bin­den.

Spielablauf

Zu Beginn bekommt jeder Spie­ler einen Clan, samt sei­ner Figu­ren und dem dazu­ge­hö­ri­gen Clan­bo­gen zuge­teilt.

Auf die­sem Bogen wer­den die aktu­el­len Stän­de der Wut, der Wer­te und Auf­rüs­tun­gen fest­ge­hal­ten. In der Mit­te des Bogens ver­läuft die Wut – Anzei­ge. Die meis­ten Aktio­nen wer­den in Wut bezahlt und mit dem Clan­plätt­chen auf der Wut – Anzei­ge ver­scho­ben.

Zusätz­lich befin­den sich dar­un­ter noch die aktu­el­len Wer­te des Cla­nes:

  • Der Äxte – Wert gibt an, wie­viel Ruh­mes­punk­te man für eine gewon­ne­ne Schlacht erhält, je mehr Äxte man besitzt, des­to ruhm­rei­cher wer­den die Sie­ge aus­fal­len.
  • Der Wut – Wert gibt an, wie­viel Wut einem zu Beginn eines neu­en Zeit­al­ters zur Ver­fü­gung ste­hen. Je grö­ßer die­ser Wert, umso mehr Aktio­nen kön­nen durch­ge­führt wer­den.
  • Der Hör­ner – Wert gibt an, wie­vie­le Spiel­fi­gu­ren man ins­ge­samt auf dem Spiel­brett haben darf. Für Schlach­ten und das Plün­dern von Län­de­rei­en ist es natür­lich von Vor­teil mehr Figu­ren zur Ver­fü­gung zu haben.
Blood Rage
Blood Rage

Am Anfang des Spie­les wer­den die Clan­plätt­chen auf das jeweils ers­te Feld der Clan – Wer­te gelegt und der Ruhm­mar­ker auf das Feld 0 der Ruh­man­zei­ge auf dem Spiel­brett. Ein Clan­plätt­chen kommt noch auf die Wut – Anzei­ge, zu Beginn des Spiels hat jeder einen Wut – Wert von 6.

Blood Rage
Blood Rage

Wenn man es schafft, einen oder meh­re­re die­ser Wer­te auf die hin­te­ren Stu­fen zu ver­bes­sern, bringt das am Spie­len­de zusätz­li­chen Ruhm.

Blood Rage
Blood Rage

Alle Spiel­fi­gu­ren, Anfüh­rer, Krie­ger und wei­te­re Figu­ren haben einen Stär­ke­wert (ST). Bei Spiel­be­ginn gel­ten die auf­ge­druck­ten Wer­te auf dem Plan. Je mehr Spiel­fi­gu­ren man auf dem Spiel­feld hat, des­to bes­ser gerüs­tet geht man in die Schlacht oder auf Plün­de­rung.

Im Ver­lau­fe des Spiels kann man durch ver­schie­de­ne Auf­rüs­tungs­kar­ten sei­ne Spiel­fi­gu­ren ver­bes­sern, indem man die ent­spre­chen­den Kar­ten auf die Fel­der des Clan­bo­gens legt. Von nun an bestimmt die­se Kar­te die ST und die Son­der­fä­hig­keit der ent­spre­chen­den Spiel­fi­gur. Anfüh­rer und Schif­fe behal­ten ihre Son­der­fä­hig­kei­ten, falls sie auf­ge­rüs­tet wer­den.

Wenn Spiel­fi­gu­ren getö­tet wer­den, ob auf dem Schlacht­feld oder dem Unter­gang eines Lan­des, kom­men sie auf den Wall­hall – Bogen und war­ten dort auf das nächs­te Zeit­al­ter, um in die Schlacht zurück­keh­ren zu kön­nen.

Blood Rage
Blood Rage

Blood Rage wird in 3 Zeit­al­tern gespielt. Für jedes Zeit­al­ter gibt es einen eige­nen Kar­ten­sta­pel, die Göt­ter­ga­ben bie­ten den Spie­lern ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten:

  1. Die grü­nen Auf­ga­ben­kar­ten kön­nen eine Men­ge Ruhm­punk­te ein­brin­gen, wenn sie erfüllt wer­den.
  2. Die schwar­zen Auf­rüs­tungs­kar­ten kön­nen den Clan ver­stär­ken, hier gibt es noch Unter­tei­lun­gen in

    Clan – Auf­rüs­tun­gen: 
    Hier wird der kom­plet­te Clan auf­ge­rüs­tet, er bringt meist bestimm­te Spe­zi­al­fä­hig­kei­ten mit sich, die unter dem Errei­chen einer bestimm­ten Bedin­gung meist zusätz­li­chen Ruhm brin­gen.

    Ein­hei­ten – Auf­rüs­tun­gen: 
    Sie rüs­ten die ST und/​oder Son­der­fä­hig­keit der Krie­ger, Schif­fe oder Anfü­he­rer aus.

    Mons­ter – Auf­rüs­tun­gen: 
    Mit die­sen Kar­ten kann man ein­zig­ar­ti­ge, mythi­sche Krea­tu­ren anwer­ben und mit in die Schlacht füh­ren.
  • Die roten Kampf­kar­ten erhö­hen die Stär­ke der Ein­hei­ten in der Schlacht.

Auf jeder Län­de­rei gibt es auch ein zufäl­lig ver­teil­tes Plün­de­rungs­plätt­chen. Sie zei­gen an, wel­che Beloh­nung man erhält, wenn die­ses Gebiet geplün­dert wird.

Blood Rage - Spielplan
Blood Rage – Spiel­plan

Die run­den Plätt­chen mit den Namen der Län­de­rei­en wer­den gemischt und jeweils eins zufäl­lig auf die 3 Ragnar­ök – Fel­der des Zeit­al­ter – Bogens gelegt. Sie zei­gen an, wel­ches Gebiet in wel­chem Zeit­al­ter zer­stört wird, Vor Beginn der Par­tie wer­den eine gewis­se Anzahl von Gebie­ten schon zer­stört sein, abhän­gig der Spie­le­ran­zahl. Auch wer­den je Spie­le­ran­zahl auch bestimm­te Kar­ten aus­sor­tiert.

Blood Rage
Blood Rage

Jedes der 3 zu spie­len­den Zeit­al­ter wird in 6 Pha­sen gespielt

Pha­se 1 Göt­ter­ga­ben: Hier wird die Kar­ten­hand für das kom­men­de Zeit­al­ter zusam­men gestellt. Hat ein Spie­ler aus dem vor­an­ge­gan­ge­nen Zeit­al­ter noch eine Kar­te übrig, so darf er die­se mit ins nächs­te Zeit­al­ter neh­men. Die Kar­ten wer­den im soge­nann­ten “Draf­ting­mo­dus” ver­teilt. Das bedeu­tet, das jeder Spie­ler anfangs 8 Kar­ten auf die Hand bekommt, von denen er sich eine aus­sucht, die er behal­ten möch­te. Die­se legt er vor sich ab. Nun wer­den die übri­gen Kar­ten, dem Spie­ler zur Lin­ken wei­ter­ge­ge­ben. Die­ses geht so lan­ge, bis sich jeder Spie­ler für 6 Kar­ten ent­schie­den hat, die übri­gen jeweils 2 Kar­ten wer­den ent­fernt. Nun soll­te jeder Spie­ler 6 Kar­ten auf der Hand haben plus evtl. die eine, die er sich aus dem vor­he­ri­gen Zeit­al­ter mit­ge­nom­men hat.

Pha­se 2 Aktio­nen: Dies ist die wich­tigs­te Pha­se im Spiel, in der die Plün­de­run­gen, Inva­sio­nen und Schlach­ten statt­fin­den. Ist man am Zug kann man genau 1 Akti­on aus­wäh­len und sie gleich durch­füh­ren, nach­dem man die Wut – Kos­ten bezahlt hat, falls die­se Akti­on Wut kos­tet. Ist die Akti­on been­det, kommt der Spie­ler zur Lin­ken mit einer Akti­on dran. So geht es immer wei­ter.

Aktio­nen kön­nen sein:

  • Inva­si­on: Mit die­ser Akti­on kom­men neue Spiel­fi­gu­ren auf das Spiel­brett. Es wird eine Spiel­fi­gur aus dem Vor­rat genom­men und soviel Wut dafür bezahlt, wie ST die Figur hat. Ein Schiff kommt statt­des­sen auf einen Fjord. Eine Spiel­fi­gur darf nor­ma­ler­wei­se anfangs nicht nach Ygg­dra­sil gestellt wer­den.
  • Marsch: Die­se Akti­on kos­tet 1 Wut. Die Spiel­fi­gu­ren sol­len sich in Marsch setz­ten. Hier­für wählt man genau 1 Gebiet aus dem man belie­big vie­le Spiel­fi­gu­ren auf freie Dör­fer in 1 ande­ren Gebiet zieht. Die­se Gebie­te brau­chen nicht benach­bart zu sein. In Ygg­dra­sil dür­fen belie­big vie­le Figu­ren ste­hen.
  • Auf­rüs­ten: Beim Auf­rüs­ten wählt man 1 Kar­te von der Hand, zahlt die Wut, ent­spre­chend dem ST – Wert der Kar­te und legt sie auf das pas­sen­de Feld auf dem Clan­bo­gen. Gibt es meh­re­re pas­sen­de Fel­der, wählt man eines davon. Liegt dort bereits eine Kar­te, wird die­se ent­fernt. Die Kar­te gilt sofort und dau­er­haft und bringt einem die beschrie­be­nen Vor­tei­le. Spielt man eine Mons­ter – Auf­rüs­tung, nimmt man sich sofort die ent­spre­chen­de Figur und stellt sie in eine der Figu­ren­ba­sen. Mit ihr kann auch sofort inva­diert wer­den. Mons­ter kön­nen wie jede ande­re Spiel­fi­gur auch ster­ben und nach Wal­hall kom­men. Man kann maxi­mal 2 Mons­ter besit­zen.
  • Auf­ga­ben: Hier kann man Auf­ga­ben­kar­ten aus der Hand anneh­men und ver­deckt auf sein Clan­sym­bol auf dem Clan­bo­gen legen. Die­se Akti­on ist kos­ten­frei. Man hat die Mög­lich­keit wäh­rend des Zeit­al­ters sovie­le Auf­ga­ben anzu­neh­men, wie man möch­te, auch ist es mög­lich zwei­mal die glei­che Auf­ga­be anzu­neh­men. Aller­dings soll­te man die ange­nom­me­nen Auf­ga­ben auch am Ende des Zeit­al­ters erfül­len kön­nen, da die Beloh­nun­gen sonst ver­lo­ren gehen. Nicht erfüll­te Auf­ga­ben füh­ren kei­ne Stra­fe mit sich.
  • Plün­dern: Wird ein Gebiet erfolg­reich geplün­dert, erhält man die auf dem Plün­der­plätt­chen abge­bil­de­te Beloh­nung, ent­we­der die Ver­bes­se­rung eines Clan­wer­tes oder Ruh­mes­punk­te ansich. Vor­her müs­sen aber alle ande­ren Clans, die Spiel­fi­gu­ren in die­sem Gebiet besit­zen, im Kampf besiegt wer­den. Die­se Akti­on kos­tet kei­ne Wut, aber wenn der Wut – Mar­ker schon auf 0 ange­kom­men ist, darf man kei­ne Aktio­nen mehr aus­füh­ren.
    Blood Rage
    Blood Rage

    Die Akti­on wird nun in drei Schrit­ten aus­ge­führt.

  1. Alle Spie­ler die an die­ser Schlacht betei­ligt sind, dür­fen noch Spiel­fi­gu­ren aus benach­bar­ten Gebie­ten ins Schlacht­ge­biet bewe­gen, wenn dort noch Platz ist. Dies kos­tet kei­ne Wut und auch die Spie­ler mit Wut 0 dür­fen dies tun. Soll­ten kei­ne feind­li­chen Spiel­fi­gu­ren im Gebiet oder angren­zen­den Fjord sein, kann sofort geplün­dert wer­den. Man erhält die ent­spre­chen­de Beloh­nung und dreht das Plün­de­rungs­plätt­chen auf die “Geplün­dert – Sei­te”.
  2. Jeder an der Schlacht betei­lig­te Spie­ler muss nun 1 sei­ner Hand­kar­ten aus­wäh­len und ver­deckt able­gen. Hat man eine Kampf­kar­te auf­ge­deckt wird deren ST zur ST der an der Schlacht betei­lig­ten eige­nen Figu­ren addiert. Auch die Son­der­fä­hig­kei­ten der Kar­ten wer­den aus­ge­wer­tet. Alle ande­ren Kar­ten wie Auf­ga­ben- oder Aus­rüs­tungs­kar­ten haben kei­nen Effekt.
  3. Jeder Spie­ler zählt nun die Gesamt­stär­ke sei­nes Clans ein­schließ­lich der evtl. Bonus­stär­ke der aus­ge­spiel­ten Kar­te. Der Spie­ler mit der größ­ten ST gewinnt, bei einem Unent­schie­den ver­lie­ren alle. Der Sie­ger muss alle aus­ge­spiel­ten Kar­ten abge­ben, die Ver­lie­rer kön­nen ihre aus­ge­spiel­ten Kar­ten wie­der auf die Hand neh­men. Soll­te der akti­ve Spie­ler, der die Plün­dern – Akti­on aus­ge­führt hat, der Sie­ger sein, hat er nun erfolg­reich geplün­dert und erhält die Beloh­nung. Zusätz­lich erhält der Sie­ger der Schlacht noch den Ruhm, egal ob akti­ver Spie­ler oder nicht. Wie­viel Ruhm er bekommt, hängt vom aktu­el­len Äxte – Wert auf dem Clan­bo­gen ab.
Blood Rage
Blood Rage

Pha­se 3 Abwer­fenMaxi­mal 1 Kar­te kann mit ins nächs­te Zeit­al­ter genom­men wer­den, alle übri­gen Kar­ten wer­den abge­wor­fen.

Pha­se 4 Auf­ga­ben: Die Auf­ga­ben die die Spie­ler ange­nom­men haben, wer­den nun auf­ge­deckt. Ist die Auf­ga­be erfüllt, erhält man die auf­ge­druck­ten Sieg­punk­te und darf einen Clan – Wert um 1 Stu­fe erhö­hen. Ist die Auf­ga­be nicht erfüllt, pas­siert nicht. Alle Auf­ga­ben­kar­ten wer­den nun abge­wor­fen. Meis­tens geht es dar­um in einem bestimm­ten Gebiet die größ­te ST zu haben.

Pha­se 5 Ragnar­ök: Das Ragnar­ök – Plätt­chen vom aktu­el­len Feld wird nun mit der “Zer­stört” Sei­te in das ent­spre­chen­de Gebiet gelegt. Die­ses Gebiet ist für den Rest der Par­tie aus dem Spiel. Wird ein Gebiet durch Ragnar­ök zer­stört, wer­den alle Spiel­fi­gu­ren in die­sem Gebiet und angren­zen­den Fjord ver­schlun­gen. Die­se Spiel­fi­gu­ren brin­gen nun Ruhm, wie­viel das ist wird auf der Zeit­al­ter – Tafel ange­zeigt.

Pha­se 6 Wal­hall: Vor dem Ende des Zeit­al­ters keh­ren alle in Wal­hall ste­hen­den Spiel­fi­gu­ren in den Vor­rat des Besit­zers zurück.

Bevor es nun mit de, nächs­ten Zeit­al­ter wei­ter­geht, wer­den alle Plün­de­rungs­plätt­chen wie­der auf die “Beloh­nungs” – Sei­te gedreht. Der Start­spie­ler­mar­ker rückt wei­ter und das nächs­te Zeit­al­ter beginnt mit den Göt­ter­ga­ben von vor­ne.

Spielende

Nach der Wal­hall – Pha­se im 3. Zeit­al­ter endet das Spiel. Jetzt gibt es noch die Bonus­ruhm­punk­te für das Errei­chen der legen­dä­ren Stu­fen der Clan – Wer­te. Nun wird geprüft wer den meis­ten Ruhm ein­ge­sam­melt hat, um sei­nen Platz in Wal­hall an der Sei­te Odins ein­zu­neh­men.

Blood Rage

Fazit

In mei­nen Augen war es die rich­ti­ge Ent­schei­dung so hart­nä­ckig hin­ter dem Spiel her­zu­sein. Denn für mich ist es ein kurz­wei­li­ges, super atmo­sphä­ri­sches und doch auch sehr tak­ti­sches Spiel. Es passt sich unheim­lich gut in die Mytho­lo­gie der Wikin­ger ein, indem man nicht nur mensch­li­che Wikin­ger son­dern auch mytho­lo­gi­sche Figu­ren mit Spe­zi­al­fä­hig­kei­ten in den Kampf füh­ren kann. Es spielt sich ange­nehm schnell und flüs­sig. Zum Flair tra­gen die unheim­lich gut gestal­te­ten Figu­ren und das tol­le Spiel­brett bei.

Man kann sich sehr schön durch das Aus­spie­len von Aus­rüs­tungs­kar­ten ver­bes­sern – natür­lich muß man zuse­hen, das sie zuein­an­der gut pas­sen und sich ergän­zen.

Lang­zeit­mo­ti­va­ti­on ist für mich auch gege­ben, da immer man immer ande­re Kar­ten auf der Hand hat und auch in jeder Run­de ande­re aus­sor­tiert wer­den. Es braucht natür­lich eini­ge Zeit um her­aus­zu­fin­den, wel­che Kar­ten am Bes­ten zuein­an­der pas­sen und dafür die rich­ti­ge Stra­te­gie zu fin­den. Eigent­lich will man ja sei­ne Spiel­fi­gu­ren immer alle am Leben las­sen, aber in die­sem Spiel geht es eher dar­um, sie am ruhm­reichs­ten Ster­ben zu las­sen und für einen ver­lo­re­nen Kampf am Ende auch Ruhm bekommt. Man kann je nach Situa­tio­nen ver­schie­de­ne Stra­te­gi­en aus­pa­cken und auch Bluf­fen gehört hier zum Geschäft.

Es ist leicht zu erler­nen und bie­tet viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten und ist dabei auch ange­nehm kurz, obwohl ich sagen muss, das ich es mir teil­wei­se schon noch um 1 oder gar 2 Zeit­al­ter län­ger gewünscht hät­te. Schön ist es auch, das man coo­le Mons­ter zu sei­nem Clan hin­zu­fü­gen kann. Durch den Kar­ten Draf­ting­me­cha­nis­mus am Anfang ist auch ein gewis­ser Aus­gleich an guten und schlech­ten Kar­ten gege­ben. Es beginnt eine regel­rech­te Hatz nach den Plün­de­rungs­plätt­chen und kei­ner möch­te sie dem ande­ren ger­ne kampf­los über­las­sen.

Wer das The­ma Wikin­ger an sich schon mag, wird sich in die­sem Spiel sehr wohl füh­len. Denn Plün­de­rung, Schlach­ten, das Art­work der Kar­ten, die Figu­ren und das Stre­ben nach Ruhm und Ehre ver­lei­hen dem Spiel mei­ner Mei­nung nach ein unheim­li­ches Flair. Für mich eine abso­lu­te Berei­che­rung in unse­rem Spie­le­re­gal und es wer­den auf jeden Fall noch eini­ge Erwei­te­run­gen fol­gen, teil­wei­se gibt es ja schon wel­che auf Eng­lisch zu erwer­ben.

Unsere Wertungen

Gesamt­wer­tung: 8.0 /​10.0
Peter
kann weg lieber was anderes ungenügend mangelhaft nicht schön ist okay gut gemacht gerne wieder jederzeit wieder uneingeschränkte Empfehlung
8.0
Ein sehr aus­ge­wo­ge­nes Minia­tu­ren-Spiel, denn nicht der stärks­te gewinnt immer! Die Minia­tu­ren sind sehr detail­reich gestal­tet und las­sen sich gut unter­schei­den. Mit vier Leu­ten macht es defi­ni­tiv mehr Spaß als nur zu zweit oder dritt, da es öfters Kämp­fe mit sich bringt und einem die guten Kar­ten auf der Hand aus­ge­hen kön­nen. Dadurch gewinnt das Spiel noch mal an tak­ti­schen Mög­lich­kei­ten und der schlaus­te oder geris­se­ne Spie­ler gewinnt die Par­tie.
Stef­fi
kann weg lieber was anderes ungenügend mangelhaft nicht schön ist okay gut gemacht gerne wieder jederzeit wieder uneingeschränkte Empfehlung
8.0
Super atmo­sphä­ri­sches Wikin­ger­spiel, in dem wir unse­ren Clan durch Schlach­ten zu Ruhm und Ehre füh­ren. Dabei ste­hen uns coo­le Mons­ter zur Ver­fü­gung, die wir rekru­tie­ren kön­nen. Durch den cle­ve­ren Kar­ten – Draf­ting­me­cha­nis­mus ver­läuft jedes Spiel anders, wodurch Lang­zeit­mo­ti­va­ti­on gege­ben ist. Die super gestal­te­ten Spiel­fi­gu­ren und das tol­le Spiel­ma­te­ri­al las­sen einen in die Mytho­lo­gie der Wikin­ger ein­tau­chen und machen Blood Rage zu einem kurz­wei­li­gen, aber durch­aus tak­tisch gepräg­ten Kampf- und Erobe­rungs­spiel.