Seafall – Rezension

Nun ist es soweit für ein Aben­teu­er auf See: Sea­fall. Ich wage mich an eine Rezen­si­on von dem Spiel an dem sich die Geis­ter schei­den und das über­all rege dis­ku­tiert wird. Auf und vor der Spiel 2016 war auf das Spiel ein regel­rech­ter Hype aus­ge­bro­chen, dem ich letzt­end­lich auch ver­fal­len war und wes­we­gen ich es blind für einen rela­tiv hohen Preis von 90€ am ers­ten Mes­se­tag am Stand vom Hei­del­ber­ger Spie­le­ver­lag erwarb. Das war ein Feh­ler wie sich her­aus­stell­te, denn im Ver­lauf der Mes­se gab es das Spiel dann auch für deut­lich unter dem bezahl­ten Preis. Dar­über habe ich mich im Nach­hin­ein ziem­lich geär­gert. Zumal es angeb­lich das letz­te Exem­plar auf Deutsch für die­se Mes­se gewe­sen sein soll.
Ich habe es dann zwar spä­ter dort wirk­lich nicht mehr gese­hen, aber hat an allen mög­li­chen ande­ren Stän­den und zu ganz unter­schied­li­chen Prei­sen. Im Moment bekommt man es für ca. 75€ neu in diver­sen ver­schie­de­nen Online – Por­ta­len oder teil­wei­se auch beim Händ­ler des Ver­trau­ens vor Ort. Die Prei­se vari­ie­ren natür­lich teil­wei­se erheb­lich.
Zum Spiel an sich kann ich nicht soviel sagen, da ich Euch den Spiel­spaß nicht ver­der­ben möch­te, da es so ähn­lich ist wie bei den TIME – Sto­ries Fäl­len, das man wenn man es ein­mal durch­ge­spielt hat, es dann auch durch ist.

Sea­fall

Bei Sea­fall han­delt es sich um ein Lega­cy Spiel, so wie bei­spiels­wei­se auch Pan­de­mic Lega­cy. Bei die­sem Spiel­me­cha­nis­mus ent­wi­ckelt sich das Spiel wäh­rend einer Kam­pa­gne anhand der Ent­schei­dun­gen, die die Spie­ler wäh­rend des Spiels tref­fen. Das heißt es kön­nen sich über die Par­ti­en hin­weg die Regeln ver­än­dern, Bei Sea­fall wird gesagt, das so zwi­schen 15 und 20 Par­ti­en gespielt wer­den, bis das Spie­len­de erreicht ist.
Die gan­ze Rezen­si­on fin­det Ihr wie gewohnt hier: Sea­fall

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.