Braunschweig spielt! 2017

Samstag

Am gest­ri­gen Sams­tag haben wir uns zu dritt ins nahe gele­ge­ne Braun­schweig bege­ben, um zum zwei­ten Mal hin­ter­ein­an­der an der Spie­le­ver­an­stal­tung “Braun­schweig Spielt!” teil­zu­neh­men. Im Vor­feld hat­te ich über Face­book erfah­ren, das auch ein paar Leu­te aus der “Hameln Spielt” Trup­pe sich auf den Weg machen wür­den.

So freu­ten wir uns auf einen spie­le­rei­chen Tag, der aller­dings schon am Ein­gang getrübt wur­de. Ver­dutzt reagier­ten wir auf die Auf­for­de­rung des Stadt­hal­len­per­so­nals unse­re Ruck­sä­cke zu öff­nen. Geträn­ke und Essen muss­ten wie­der zurück zum Auto gebracht wer­den. Was ist das denn für ein Blöd­sinn? Im letz­ten Jahr war dies über­haupt kein Pro­blem. Gera­de wenn man so als Brett­spie­ler mit rau­chen­dem Kopf vor dem Spiel sitzt ist das doch eher unbe­frie­di­gend. Gera­de auch, da die Tem­pe­ra­tur dann ob der vie­len Men­schen doch ansteigt, braucht man doch was zum Trin­ken.

Wie­der vom Auto zurück bega­ben wir uns sogleich in die gro­ße Hal­le, die sich zu die­ser frü­hen Stun­de noch sehr leer prä­sen­tier­te. So konn­ten wir uns ganz in Ruhe noch ein wenig umse­hen, ehe wir uns zur Spie­le­ver­leih­stel­le bega­ben. Als ers­tes ent­schie­den wir uns für eine Par­tie “Auf­bruch zum roten Pla­ne­ten”.

Aufbruch zum Roten Planeten

Hier­bei ist es die Auf­ga­be von uns als Füh­rer einer Berg­bau­ge­sell­schaft, den Wett­be­werb um die Roh­stof­fe auf dem Mars für uns zu ent­schei­den und die wert­vol­len Mine­ra­le in unse­ren Besitz zu über­neh­men. Wir schi­cken Astro­nau­ten los, um die ver­schie­de­nen Zonen des Mars zu erfor­schen und dort die Vor­kom­men zu schür­fen.

Das Spiel wird von einem Kar­ten­deck gesteu­ert, wel­ches für jeden Spie­ler gleich ist. Die Kar­ten ent­hal­ten Cha­rak­ter­kar­ten im Wert von 1 bis 9, vom Pilo­ten bis zum Anwer­ber, wel­che den Spie­lern unter­schied­li­che Akti­ons­mög­lich­kei­ten bie­ten. Meist kann man sei­ne Astro­nau­ten auf die ver­schie­de­nen Schif­fe zum Mars zu set­zen. Zusätz­lich erlau­ben sie dann wei­te­re Aktio­nen, wie das Bewe­gen der Astro­nau­ten auf dem Mars und vie­les mehr.

Das Spiel geht über zehn Run­den. Drei­mal im Spiel schüt­ten die ver­schie­de­nen Mars­ge­bie­te ihre Mine­ra­li­en aus. Der­je­ni­ge Spie­ler, der die Mehr­heit in die­sem Gebiet hat, darf die Roh­stof­fe ein­strei­chen – sie sind gleich­be­deu­tend mit Sieg­punk­ten. Zusätz­lich ist es mög­lich, über gehei­me Auf­trags­kar­ten an Sieg­punk­te zu gelan­gen.

Hier könnt Ihr den gan­zen Bericht lesen: Braun­schweig spielt! 2017

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.