Schlagwort-Archive: SciFi

KS: Fleet Commander: Genesis Kampagnenbuch

[Klei­nes Update]

Ges­tern ist das noch erwar­te­te Kam­pa­gnen­buch des Kick­star­ter Fleet Com­man­der: Gene­sis ein­ge­trof­fen. Das war auch etwas, was uns noch fehl­te, denn mit so einer net­ten Kam­pa­gne und wei­te­ren Mis­sio­nen wird es noch span­nen­der wer­den. Mal sehen, wie sie das Kam­pa­gnen­kon­zept umge­setzt haben.

Star Wars: Legion von FFG angekündigt

Fan­ta­sy Flight Games hat über­ra­schend einen neu­en Kra­cher ange­kün­digt: Star Wars: Legi­on! Hier­bei han­delt es sich um ein im Table­top Bereich ange­sie­del­tes Spiel zu Zei­ten des Galak­ti­schen Bür­ger­krie­ges.

Das Grund­spiel ist bereits für den Anfang 2018 ange­kün­digt — auch die deut­sche Aus­ga­be soll laut Asmo­dee im glei­chen Zeit­raum erschei­nen. Eini­ge Infos über die Spiel­me­cha­ni­ken und wei­te­re Fotos fin­det ihr natür­lich bei Asmo­dee oder FFG.

Wir freu­en uns schon sehr dar­auf, mehr dar­über zu erfah­ren und es dann auch in den Hän­den zu hal­ten. Es hört sich soweit zumin­dest sehr gut und spa­ßig an!

Luke Sky­wal­ker und Darth Vader auf Endor

Rufe und Schreie umhül­len dich kom­plett – der Lärm der Schlacht. Die Luft ist erfüllt von dem bei­ßen­den Geruch der Blas­ter­schüs­se, die dicht an dir und dei­nen Kame­ra­den vor­bei­flie­gen. Ein Scout-Trupp­ler rast auf sei­nem 74-Z Düsen­schlit­ten haar­scharf an dir vor­bei, schlän­gelt sich durch die dicht­ste­hen­den Bäu­me und feu­ert wild in das Unter­holz, auf für dich nicht erkenn­ba­re Zie­le. Mit­ge­ris­sen hebst du dei­nen Blas­ter und feu­erst eben­falls in das wil­de Durch­ein­an­der aus Pflan­zen und Gestrüpp. In kur­zer Ent­fer­nung siehst du Darth Vader, wie er über einer Grup­pe gefal­le­ner Rebel­len thront, die reg­los über den Wald­bo­den ver­teilt lie­gen. Er bewegt sein Licht­schwert in einer befeh­len­den Bewe­gung nach vor­ne und dei­ne Kom­pa­nie stürmt los …

Wir sind stolz Star Wars™: Legi­on von Fan­ta­sy Flight Games auf Deutsch anzu­kün­di­gen. Das neue Minia­tu­ren­spiel im Star Wars-Uni­ver­sum führt dich auf die Schlacht­fel­der des Galak­ti­schen Bür­ger­kriegs, die über das wei­te­re Schick­sal der Star Wars-Gala­xis bestim­men. In span­nen­den Infan­te­rie­ge­fech­ten kämpfst du an der Sei­te bekann­ter Hel­den und Schur­ken und führst dei­ne eige­nen Trup­pen in die Schlacht. Mit Star Wars: Legi­on kannst du eine ein­zig­ar­ti­ge Armee erstel­len und selbst bema­len. Du befeh­ligst dei­ne Trup­pen in der Schlacht und planst meis­ter­haf­te Stra­te­gi­en, um dei­ne Geg­ner zu besie­gen. Denn für dich steht fest: Nur dei­ne Sei­te der Macht kann am Ende tri­um­phie­ren!

Luke Sky­wal­ker und Darth Vader

Mit 33 unbe­mal­ten und leicht zusam­men­setz­ba­ren Minia­tu­ren, den Kar­ten, Bewe­gungs­scha­blo­nen, Mar­kern und Gelän­den, die du für dei­ne Schlach­ten brauchst, bie­tet das Star Wars: Legi­on Grund­spiel den per­fek­ten Ein­stieg, um Star Wars als Table­top zu spie­len.

(Quel­le: asmo­dee)

AquaSphere — Rezension

AquaS­phe­re ist schon wie­der ein Feld und auch, schon wie­der blind gekauft. Wo führt das noch hin? Ja, das habe ich mich auch gefragt, aber bei Spie­len von Ste­fan Feld und Uwe Rosen­berg lag ich bis­her nie falsch.

Spielprinzip/Idee

Wir sind Mit­glie­der eines For­schungs­teams auf der Tief­see­sta­ti­on AquaS­phe­re. Unse­re Auf­ga­be ist die Ana­ly­se und Ber­gung der dort neu ent­deck­ten Kris­tall­art, sowie wei­te­re For­schung. Dafür haben wir natür­lich zu Beginn bereits ein Labor mit Grund­aus­stat­tung zur Ver­fü­gung, des­sen Kapa­zi­tät wir im Lau­fe des Spiels aus­bau­en kön­nen. Da unse­re Zeit in der Sta­ti­on begrenzt ist, bekom­men wir für die Aus­füh­rung unse­rer Mis­si­on die neu­es­ten Wis­sen­schafts­bots zur Sei­te gestellt. Die­se kön­nen wir mit Instruk­tio­nen pro­gram­mie­ren, damit sie die benö­tig­ten Auf­ga­ben in den unter­schied­li­chen Sek­to­ren der Sta­ti­on durch­füh­ren kön­nen.
Aller­dings sind wir nicht allein dort, denn auch ande­re Wis­sen­schafts­teams sind vor Ort und kom­men uns dabei in die Que­re. Ziel ist es also mehr Kris­tal­le sam­meln, Bots zu plat­zie­ren und somit mehr Daten als die Kon­kur­renz zu gewin­nen. Schließ­lich geht es um unse­re Exis­tenz, denn nur, wenn wir gut und schnell arbei­ten bekom­men wir auch in Zukunft For­schungs­auf­trä­ge zuge­teilt.

Eine wei­te­re Schwie­rig­keit sind die neu­gie­ri­gen Okto­po­den, die durch unse­re Anwe­sen­heit ange­lockt wer­den. Die­se drin­gen in die Sek­to­ren der Sta­ti­on ein und wenn wir sie nicht schnellst­mög­lich ent­fer­nen, stö­ren sie unse­re Bots bei der Arbeit.

Die gan­ze Rezen­si­on fin­det Ihr wie immer hier: AquaS­phe­re