Star Wars: X-Wing - Rebellentransporter - Box

Star Wars: X-Wing Miniaturen-Spiel – Rebellentransporter Erweiterung-Pack – Rezension

Heute möchte ich Euch eines der größeren Erweiterungs – Packs von X-Wing dem Miniaturenspiel vorstellen, den Star Wars: X-Wing – Rebellentransporter. Es ist aus der Reihe ikonischer Raumschiffe und schon 2014 erschienen. Schauen wir mal was sich in der Packung verbirgt.

Beschreibung laut Packung:

“Der GR – 75 spielte bei der Evakuierung von Hoth eine zentrale Rolle, da ein Großteil des Personals und der Ausrüstung der Rebellen auf Transportern dieser Art zum Sammelpunkt gebracht wurde. Aufgrund seiner verstärkten Außenhülle kann der GR-75 Frachtkapseln mit bis zu 19.000 Tonnen Inhalt sicher transportieren.”

Infobox - Star Wars: X-Wing Miniaturen-Spiel – Rebellentransporter Erweiterung-Pack

Star Wars: X-Wing Miniaturen-Spiel – Rebellentransporter Erweiterung-Pack - Cover
2
ab 14
30

Autoren Jason Little, Corey Konieczka, James Kniffen, Frank Brooks
Grafiker Matt Allsopp, Sacha Angel Diener, Ben Zweifel
Verlag Heidelberger Spieleverlag, Fantasy Flight Games, Galakta, Giochi Uniti
Jahr 2014
Thema Science Fiction, Luftfahrt / Flug, Erweiterung, Film / Fernsehen, Miniaturen
Mechaniken Würfel, Gleichzeitig, Variable Player Powers

Du planst "Star Wars: X-Wing Miniaturen-Spiel – Rebellentransporter Erweiterung-Pack" zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:

Spielmaterial:

Neben einer großen Miniatur des GR- 75 ist noch eine spezielle X – Wing Miniatur enthalten mit spezieller Bemalung.

Außerdem die folgenden Karten:

Rebellen:

  • Anfängerpilot
  • Wes Janson
  • Tam Mison
  • Medium – Transporter GR – 75
  • Jek Porkins
  • Pilot der Rotstaffel
  • Hobbie Klivian

Crew – Mitglieder:

  • Jan Dodonna
  • Toryn Farr
  • Carlist Rieekan
  • WED- 15 Reparaturdroide

Fracht:

  • Nachbrenner
  • Tibanna – Gas – Vorräte
  • Sekundärer Schildgenerator
  • Schildprojektor
  • Erweiterter Ladebereich
  • Hackersoftware
  • Kommunikationsverstärker
  • EM – Ermittler
  • Störsender (Fracht)
Modifikationen:

  • Umrüstung für den Kampfeinsatz

Titel:

  • Quantum Storm
  • Dutyfree
  • Bright Hope

Astromech Druiden:

  • R2 – D6
  • R5 – P9
  • R3 – A2
  • R4 – D6

Torpedos:

  • Flechet Torpedos

Regelkarten:

  • Ionenmarker

Zusätzlich gibt es noch Tonnen an alten und neuen Markern, Haltestäbe für die neuen Miniaturen und zusätzliche Schadenskarten und Schiffskarten.

Star Wars: X-Wing - Rebellentransporter - Material
Star Wars: X-Wing – Rebellentransporter – Material

Was kann die Erweiterung:

Mit bekannten Rebellenkommandanten wie General Dodonna und General Rieekan bietet der GR – 75 mächtige Unterstützungsfähigkeiten für die Rebellen. Zusätzlich enthält das Spiel eine vollständige Kampagne bestehend aus drei zusammengehörenden Missionen, in denen die Spieler die Evakuierung des Eisplaneten Hoth nacherleben können. Der GR – 75 kann außerdem im neuen epischen Spielformat genutzt werden, bei dem massive Flottenverbände in großen Raumschlachten gegeneinander antreten.

Neu ist auch das Episch – Symbol. Karten, die mit diesem Symbol gekennzeichnet sind, können nur im epischen Spielformat oder im Missionsspiel, falls die Mission ihre Anwesenheit fordert, verwendet werden.

Der große GR – 75 zählt als ein Schiff, ist aber durch den Schiffsmarker in 2 Hälften geteilt, angezeigt durch eine blaue Mittellinie. Der vordere Teil ist die Bugsektion, der hintere Teil die Hecksektion.

Der GR – 75 wird in der Aktivierungsphase im Anschluss an alle kleinen und großen Schiffe aktiviert. Zur Bewegung hat er eine eigene Manöverschablone, die Manöver an sich möchte ich hier jetzt nicht beschreiben, sie sind in der Anleitung ausführlich beschrieben,

Auch kann er Energie erzeugen und für bestimmte Aktionen und Effekte wieder ausgeben. Für jeden Punkt Energie, die der Transporter gewinnt, wird ein Energiemarker auf die entsprechende Schiffskarte gelegt. Wird Energie ausgegeben, kommt der benutzte Marker wieder in den Vorrat zurück. Er hat jedoch ein Energielimit, sollte dies überschritten werden, müssen die überschüssigen Marker sofort zurückgelegt werden. Durch bestimmte Aufwertungskarten kann das Energielimit erhöht werden. Zum Ausgeben und Erzeugen der Energie führt der Transporter zwei zusätzliche Schritte in der Aktivierungsphase durch.

  • Energie erzeugen: Der GR – 75 bekommt so viele Energiemarker, wie Energiesymbole auf dem von ihm gewählten Manöver abgebildet sind.
  • Energie ausgeben: Es können eine oder mehrere Aufwertungs- oder Schadenskarten mit dem Stichwort “Energie” benutzt werden. Jede Karte mit diesem Stichwort darf nur einmal pro Runde aktiviert werden.

Der GR – 75 hat folgende Aktionen:

  • Aufladen: Pro Energiemarker, der von der Schiffskarte entfernt wird, kann ein Schild wieder um 1 aufgeladen werden.
  • Verstärken: Dazu wird ein Verstärkungsmarker neben die Bug- oder Hecksektion gelegt. Wenn sich der Transporter mit einem Verstärkungsmarker verteidigt wird ein zusätzlicher Schaden verteidigt, allerdings nur wenn der Marker neben der richtigen Sektion liegt.
  • Störsignal: Mit dem Störsignal bekommt ein Schiff in Reichweite 1-2 so viele Stressmarker, das er 2 hat.
  • Koordination: Dazu wählt man ein freundliches Schiff in Reichweite 1 -2, dieses Schiff kann eine zusätzliche Aktion ausführen.

All diese Aktionen können natürlich nur durchgeführt werden, wenn die entsprechenden Symbole auf den Schiffskarten vermerkt sind.

In der Kampfphase kann der Transporter selber nicht angreifen, aber verteidigen. Durch die Größe hat er natürlich eine Wendigkeit von 0, kann aber durch Karteneffekte oder Kampfvorteile dennoch Verteidigungswürfel erhalten.

Zusätzlich gibt es noch Regeln für große Schiffe, die ich jetzt hier aber nicht aufführen möchte.

Große Schiffe dürfen auch keine freien Aktionen durchführen.

Fazit:

Die neuen Ausrüstungs- und Schiffskarten bringen mehr Flexibilität in die Kampfstaffeln. Die Kampagnenregeln sind gut einsetzbar und bringen noch viel mehr Spielspaß. Der GR – 75 ist ein schön verarbeitetes Modell ebenso wie der Eskorten X – Wing. Das Erweiterungspack enthält neue Spielregeln und viele neue Add – Ons für den X – Wing. Der Preis schlägt hier allerdings negativ zu Buche, kostet er doch zwischen 45 und 50€, das ist vielleicht etwas zu viel.