Camel Up – Spiel des Jahres 2014 – Rezension

Camel Up - Box

Bis gestern Mittag hat es gedauert, bis das Spiel Camel Up nun auch endlich den Weg zu uns nach Hause ins Regal gefunden hat. Das lag daran, das wir das Spiel zwar immer schon im Auge hatten, weil es ja auch mit dem roten Pöppel “Spiel des Jahres 2014” ausgezeichnet worden ist uns bis dato aber eher andere Spiele angesprochen hatten. Eigentlich sollte es gestern nur etwas Grillgut geben, aber wer mich kennt, weiß, das ein Besuch des kleinen Spieleregals natürlich nicht fehlen durfte. Und siehe da: Dort stand es nun zu einem unschlagbaren Preis und wanderte auch gleich in den Einkaufswagen. Es hat zwar etwas länger gedauert, aber nun letztendlich der Tradition entsprechend ist auch das “Spiel des Jahres 2014” in unserem Besitz. Gleich nach dem Grillen packten wir es aus und spielten 2 Runden. Davon möchte ich nun berichten.

Camel Up
Camel Up

Spielprinzip:

Bei diesem turbulenten Spiel geht es um ein Kamelrennen. Die Spieler wetten bei diesem Rennen in der Wüste darauf, welches Kamel auf welchem Platz landet. Dabei kommt es zu Etappenwertungen und einer Schlusswertung, sobald das erste Kamel die Ziellinie überquert hat. 5 Kamele rennen einen vorgegebenen Rundkurs entlang und dabei laufen sie nicht nur um die Wette, sondern sie stapeln sich auch noch. In jeder Etappe bewegt sich jedes Kamel 1-3 Schritte und steht auf dem Zielfeld schon ein anderes Kamel, springt es ihm einfach auf den Rücken. Und trotzdem muss man sich irgendwann entscheiden, welches das “Olle” und welches das “Tolle” Kamel am Ende werden wird.

Infobox - Camel Up

Camel Up - Cover
2-8
ab 8
20-30

Autoren Steffen Bogen
Grafiker Dennis Lohausen
Verlag Pegasus Spiele, Lautapelit.fi, Piatnik, eggertspiele
Jahr 2014
Auszeichnungen Spiel des Jahres 2014
Thema Würfel, Rennen, Tiere
Mechaniken Betting/Wagering, Würfel, Roll / Spin and Move

Du planst "Camel Up" zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:

Spielanleitung:

Die kurze Anleitung von Camel Up ist super geschrieben. Wenn man sie einmal gelesen hat, weiß man Bescheid. Das mag zum einen daran liegen, das das Spiel nicht sonderlich viele Regeln hat, aber mit Sicherheit auch durch die gut geschriebene und gut strukturierte Anleitung. Wir mussten sie jeweils nach dem Lesen schon beim ersten Spiel gar nicht mehr zur Hilfe nehmen. Außer der deutschen befindet sich noch eine englische Regel mit in der Packung. Auf der ersten Seite der Anleitung ist noch der Zusammenbau der Würfelpyramide beschrieben.

Camel Up
Camel Up

Spielmaterial:

Das Spielmaterial überzeugt auf ganzer Linie. Schon alleine die 5 Holzkamele sehen wunderbar aus. Das humorvolle Design im Comicstil und vor allem die Würfelpyramide sind der absolute Hingucker. Die Würfel sind auch aus Holz und passen gut in die Pyramide hinein, die Zahlen auf den Würfeln sind angenehm groß nur auf dem blauen Würfel kann man die schwarzen Zahlen schlechter erkennen. Die Wüstenplättchen, Pyramidenplättchen und die Etappen – Wertplättchen sind aus sehr stabiler, dicker Pappe. Das Geld ist in Münz- und Kartenform vorhanden und ebenfalls von guter Qualität. Auch die Wettkarten der Spieler sind schön gestaltet.

Spielablauf:

Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt, die Wett- und Pyramidenplättchen kommen auf die dafür vorgesehenen Felder auf dem Spielplan. Die Wettplättchen dafür vorher nach Farbe sortiert und in absteigender Reihenfolge 5 – 3 – 2 abgelegt. Jeder Spieler bekommt 3 Ägyptische Pfund und ein Set Wettkarten sowie das Wüstenplättchen in seiner Farbe. Der Startspieler würfelt nun einmal mit allen 5 Würfeln. Die Kamele werden nun entsprechend des Würfelwurfs auf die Startfelder gestellt; sind mehrere Kamele auf einem Feld werden sie gestapelt und zwar so, wie der Startspieler es möchte. Nun kommen die Würfel noch in die Pyramide.

Die Kamele laufen die Rennstrecke im Uhrzeigersinn ab. Sie bewegen sich dabei immer soweit, wie die Augenzahl des farblich passenden Würfels anzeigt. Betritt ein Kamel dadurch ein Feld, auf dem schon ein anderes Kamel steht, wird es obenauf gesetzt. Das oberste Kamel ist immer maßgeblich für die Bestimmung seiner Position im Rennen. Muss ein Kamel weiterbewegt werden, auf dem noch andere Kamele sitzen, werden diese immer mitbewegt. Kamele, die sich unter dem zu bewegenden Kamel befinden, bleiben stehen.

Camel Up
Camel Up

Die Spieler können in ihrem Zug immer aus folgenden Aktionen wählen:

  • Der Spieler kann sich das oberste Etappen – Wettplättchen einer beliebigen Farbe vom Stapel nehmen. Damit wettet er, das dieses Kamel die Etappe gewinnt. Solange noch Etappen – Wettplättchen vorhanden sind, dürfen diese auch in der Aktion Plättchen genommen werden, egal wie viele bereits vor dem Spieler liegen und welche Farben sie haben.
  • Der Spieler darf sein Wüstenplättchen auf ein beliebiges leeres Feld der Rennstrecke legen, aber nicht neben ein Feld, auf dem sich schon ein Wüstenplättchen befindet. Sollte das Wüstenplättchen schon auf der Rennstrecke liegen, darf es mit dieser Aktion umgelegt werden. Dabei muss sich der Spieler entscheiden, ob es auf die Oasen– oder die Fata-Morgana-Seite gelegt werden soll, dadurch wird die Bewegung des Kamels beeinflusst. Beendet ein Kamel seine Bewegung auf einem Wüstenplättchen so erhält dessen Besitzer 1 Ägyptisches Pfund aus der Bank. Zeigt die Oasen – Seite nach oben, wird die Kamel – Einheit 1 Feld weiter vorwärts gezogen. Zeigt es die Fata – Morgana – Seite wird die Kamel – Einheit 1 Feld rückwärts gezogen. Das Wüstenplättchen bleibt weiterhin dort liegen, zumindest bis zur Etappen – Wertung.
  • Nimmt sich der Spieler ein Pyramiden – Plättchen nimmt er sich die Pyramide, schüttelt sie und befreit durch drücken des Schiebers einen Würfel aus der Pyramide. Nun wird das entsprechende Kamel soweit fortbewegt, wie die Augenzahl anzeigt. Dabei trägt es alle Kamele mit, die auf ihm sitzen. Beendet das Kamel die Bewegung auf einem Feld, wo sich eine andere Kameleinheit (also auch ein “Kamelstapel”) befindet, springt sie komplett auf die andere Einheit. Der Würfel wird nun auf dem Zelt seiner Farbe abgelegt. Dadurch weiß jeder, welche Würfel sich noch in der Pyramide befinden.
  • Der Spieler kann auf das tolle oder das olle Kamel wetten. Das tolle Kamel ist das, welches der Spieler glaubt, das es am Ende gewinnt. Das olle Kamel hingegen ist das, welches der Spieler glaubt, das am Ende ganz hinten liegt. Dafür wird die entsprechend farbige Wettkarte auf das tolle oder olle Feld gelegt. Solange der Spieler noch Wettkarten hat, kann er weiterhin auf die ollen und tollen Kamele wetten.
Camel Up
Camel Up

Sobald die Würfelpyramide leer ist kommt es zur Ettapenwertung. Den Ettapen – Startspielermarker erhält nun der Spieler links von dem Spieler, der als letztes gewürfelt hat. Nun wird das führende Kamel bestimmt. Wenn ein Kamelturm vorne steht, gilt immer das oberste Kamel als führend. Nun gewinnt bzw. verliert jeder Spieler Geld für die Etappen – Wettplättchen und Pyramidenplättchen, die er vor sich liegen hat. Für jedes Etappen – Wettplättchen, das der Farbe des führenden Kamels entspricht, erhält der Spieler den darauf abgebildeten Geldbetrag, entweder 5, 3 oder 2 Ägyptische Pfund (ÄP). Für jedes seiner Etappen – Wettplättchen, das der Farbe des zweiten Kamels entspricht, erhält er noch 1 ÄP. Für jedes des Pyramidenplättchen gibt es 1 ÄP. Nachdem alle Spieler ihr Geld für die Etappe erhalten haben, werden die Pyramiden- und Wettplättchen wieder an ihren Platz gelegt, die Wüstenplättchen entfernt und die Würfel wieder in die Pyramide zurückgelegt. Die neue Etappe beginnt.

Camel Up
Camel Up

Spielende:

Sobald das erste Kamel die Ziellinie überquert, endet das Spiel sofort. Es gibt nun noch eine abschließende Etappenwertung und anschließend die Schlusswertung.

In der Schlusswertung werden noch die Wetten auf das olle und das tolle Kamel abgearbeitet. Die unterste Karte wurde als erstes gelegt, die oberste zuletzt. der Stapel wird einmal umgedreht, so dass es nun einen offenen Stapel gibt und die unterste Karte nun obenauf liegt. Der Stapel wird nun von oben nach unten durchgegangen und gewertet. Hier erhält man nur für richtige Tipps Geld, je früher der Tipp abgegeben wurde, desto besser. Wer wieviel Geld erhält ist auf der Tabelle auf dem Spielplan angegeben, für jeden falschen Tipp muss 1 ÄP abgegeben werden. Auf diese Weise wird das olle und das tolle Kamel gewertet. Alle Spieler zählen nun ihr Gold, der das meiste Gold besitzt, gewinnt.

Camel Up - Blau gewinnt!
Camel Up – Blau gewinnt!

Fazit:

Camel Up ist ein herrlich verrücktes, turbulentes und irrsinnig witziges Spiel, was ab 4 Spielern seinen richtigen Reiz entfaltet. Es ist alles sehr vom Zufall abhängig und die Spieler können nur wenig zum Rennverlauf beitragen, außer ein wenig durch Spielen der Wüstenplättchen, dies ist aber auch nicht der Zweck des Spiels. Es ist ein Partyspiel, ein Zwischendurch – Spiel, ein Gute – Laune – Mach – Spiel und natürlich vorwiegend ein Glücksspiel. Aber das weiß man vorher und wenn man so an die Sache rangeht, dann wird man richtig viel Spaß haben. Je mehr Spieler mitmachen, desto chaotischer und aber auch spaßiger wird es.

Der Reiz resultiert fast ausschließlich aus der Spannung, da es immer wieder zu Überraschungen während des Spieles kommt. Mal muss das Kamel ein Schritt rückwärts gehen, mal darf es noch ein Feld weiter und nimmt dann evtl. Huckepack noch andere Kamele mit. Dadurch werden evtl. Planungen und Strategien schnell über den Haufen geworfen.

Es richtet sich auch hauptsächlich an Familien- und Spaßspieler, aber auch Vielspieler die sich auf so etwas einlassen, werden ihren Spaß haben, so wie wir gestern. Es ist zu recht das Spiel des Jahres 2014 gewonnen, man kommt sehr schnell rein. Der Unterhaltungswert ist extrem Hoch, da Freude- und Schadenfreude eng beieinander liegen. Ein echtes Wett- und Zockerspiel mit hohem Glücksfaktor, aber das ist ja bei Poker nicht großartig anders.

Aufgrund der kurzen Spieldauer bleibt immer Zeit für eine Revanche. Es spielt sich elegant und sehr pfiffig und ist auf keinen Fall trivial oder banal, aber halt auch kein Vielspieler – Strategiehammer. Man hat immer was zu Lachen und es entwickeln sich richtige Emotionen, wenn man mit seinem Kamel mitfiebert und es am liebsten zum Sieg schreien möchte. Das perfekte Spiel für Partyabende mit großen Runden wie z.B. an Silvester.

Unsere Wertungen

Gesamtwertung: 8.4 / 10.0
Steffi
kann weg lieber was anderes ungenügend mangelhaft nicht schön ist okay gut gemacht gerne wieder jederzeit wieder uneingeschränkte Empfehlung
7.5
Wunderbar chaotisches und turbulentes Wett- und Zockerspiel, für jeden Spielertyp geeignet. Flottes, knuffiges Kamelrennen mit vielen Überraschungen und toller Würfelpyramide, welches eher in die Kategorie seichtes Familienspiel mit hohem Glücksanteil fällt. Ein würdiges Spiel des Jahres.
Martin
kann weg lieber was anderes ungenügend mangelhaft nicht schön ist okay gut gemacht gerne wieder jederzeit wieder uneingeschränkte Empfehlung
8.0
Ein witziges und kurzweiliges Spiel, bei dem man nie so genau weis, wer denn eigentlich am Ende gewinnt - denn wer weis schon vorher, wie Kamele rennen?
Peter
kann weg lieber was anderes ungenügend mangelhaft nicht schön ist okay gut gemacht gerne wieder jederzeit wieder uneingeschränkte Empfehlung
9.0
Camel Up ist ein lustiges, einfaches Familienspiel, was schnell erklärt und verstanden ist. Für Vielspieler auch gerne als Absacker gesehen, da es nicht lange dauert. Langweilig ist es nicht und es kommt immer anders, als man denkt. "Unberechenbar" trifft es gut, da es immer anders kommt, als vermutet. Nicht umsonst das Spiel des Jahres 2014!!
Constance
kann weg lieber was anderes ungenügend mangelhaft nicht schön ist okay gut gemacht gerne wieder jederzeit wieder uneingeschränkte Empfehlung
9.0
Das ist ein lustiges , schnelles, pfiffiges Wett-Spiel mit Kamelen, was bestimmt jedem Spaß macht, der nicht so sehr gerne 4-5 Stunden sitzt und spielt, so wie ich. Ein bisschen Zocken kann und muss man dabei auch, da durch das Würfeln alles unkalkulierbar wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.