Spiel 2016 Essen Bericht – Tag 1

Der Mor­gen ver­lief ganz ent­spannt, mit dem Plan recht­zei­tig vor der Mes­se­öff­nung vor Ort zu sein, so wie jedes Jahr. Schliess­lich brauch­ten wir auch noch unse­re Ein­tritts­kar­ten und wür­den dort sicher­lich noch ein wenig war­ten müs­sen. Wie sich übri­gens her­aus­stell­te, hät­ten wir die­se auch zuvor Online erwer­ben und uns damit das Anste­hen erspa­ren kön­nen. Doch ich grei­fe vor…

Schon in Mes­senä­he wur­de der Ver­kehr deut­lich dich­ter, das war durch­aus noch zu erwar­ten. Was jedoch neu war, war das gro­ße Cha­os am Eröff­nungs­tag. Gegen 10 Uhr waren wir noch nicht­mal mit dem Auto vor der Mes­se bei der alle geeig­ne­ten Park­plät­ze schon belegt waren (mit Dach­kis­te). So muß­ten wir auf den P10 aus­wei­chen. P10? Hat­ten wir noch nie gehört. Was dann folg­te war eine Fahrt über die Auto­bahn zum Flug­ha­fen, wo es noch eine gro­ße Frei­flä­che gab aller­dings rund 4km von der Mes­se ent­fernt. War­ten auf den Shut­tle­bus, Rück­fahrt zur Mes­se, Anste­hen für die Kar­ten und Anste­hen für den Ein­lass dau­er­te dann auch sei­ne Zeit, so das wir erst kurz nach 12 Uhr in die ers­te Hal­le gin­gen. So spät waren wir noch nie auf die Mes­se gekom­men, Cha­os.

Unser ers­ter Akt bestand dar­in, etwaig ein Exem­plar der Sola­ri­us Mis­si­on zu ergat­tern, der aber lei­der fehl schlug. Da war schon alles ver­grif­fen. Trotz­dem war uns auf dem Weg und auf der Mes­se an sich die auf­ge­wer­te­ten PDF Hal­len­plä­ne, die wir bei BGG gefun­den haben, eine gro­ße Hil­fe. Dort hat­te sich näm­lich jemand die Mühe gemacht, die meis­ten Stän­de tat­säch­lich mit Namen in die Kar­te ein­zu­tra­gen, was beim drü­ber schlen­dern doch sehr fein ist. Dan­ke an die­ser Stel­le an Alain Baum (Duke­OfE­arl) für die gute Arbeit!

Doch nun die Ein­drü­cke von tol­len Minia­tu­ren­spie­len, die in naher Zukunft auch zu erwer­ben sein wer­den.

Das Spiel “The Others: 7 Sins”, das Ihr auf dem letz­ten Foto seht, wird hof­fent­lich auch dem­nächst per Post bei uns ein­tref­fen. Da gibt es dann auch genaue­re Infos.

Span­nend schaut auch die neue Aus­ga­be von “Vil­len des Wahn­sinns” aus – zumal dort gar ein Con­ver­si­on-Kit für Besit­zer der alten Aus­ga­be mit dabei sein soll. Schön wäre es ja, wenn man das Kit nur allein erwer­ben könn­te, doch wird es wohl nur der 2. Aus­ga­be bei­lie­gen – bedeu­tet also mehr Aus­wahl im Spiel.

Süs­se Minia­tu­ren gibt es im Spiel HOP!, mit denen ihr von Wol­ke zu Wol­ke springt und den Him­mel erobert. Dabei sind gemein­sam Auf­ga­ben zu bestehen, doch gewin­nen kann nur einer – ein span­nen­des Ren­nen.

Dann ist uns auch noch ein wei­te­rer Kick­star­ter­stand über den Weg gelau­fen “This War of Mine”. Es gibt ihn also schon – irgend­wo.

Etli­che schi­cke Figu­ren begeg­ne­ten uns auf dem Weg. Lei­der oft­mals hin­ter Glas und mit vie­len Spie­ge­lun­gen durchs Licht, so das sie nicht so ganz gut zu foto­gra­fie­ren waren.

Tyrants of the Under­d­ark” ist eine im D&D Uni­ver­sum ange­sie­del­tes Spiel, das Deck­buil­ding und Gebiets­kon­trol­le mit­ein­an­der ver­eint. Lei­der sind wir nicht dazu gekom­men, dies ein­mal aus­zu­pro­bie­ren, sah aber viel­ver­spre­chend aus.

Genau neben­an befan­den wir uns dann in einem völ­lig ande­ren Gen­re Sci­ence Fic­tion mit “Star Trek Ascen­dan­cy”. Bis­her kann man hier genau zu dritt spie­len und sich um die Vor­herr­schaft in der bekann­ten Gala­xis bal­gen. Dabei lei­tet jeder Spie­ler die Geschi­cke einer der ver­füg­ba­ren Frak­tio­nen: Die Föde­ra­ti­on der ver­ei­nig­ten Pla­ne­ten, die Klin­go­nen und die Romu­la­ner ste­hen zur Aus­wahl. In bald erschei­nen­den Erwei­te­run­gen sol­len die Car­das­sia­ner und Feren­gi noch mit dazu kom­men – wahr­schein­lich. Hört sich sehr span­nend an und gefiel uns sehr. Jedoch woll­ten wir kei­ne 100€ + inves­tie­ren, zumal das Spiel dem­nächst auch auf Deutsch erschei­nen soll. War­ten wir es ab.

Wei­te­re Sci­Fi Schman­kerl (hof­fen wir mal) ist uns beim klei­ne­ren Ver­lag von Vesu­vi­us Media unter­ge­kom­men: “Cen­tau­ri Saga” mit tol­len Minia­tu­ren und einem sehr modu­la­ren Spiel­plan mit viel Akti­on. Wir freu­en uns schon dar­auf, es aus­zu­pro­bie­ren. Zusätz­lich gab es noch das Spiel “Cos­mic Pioneers” beim Ver­lag. In den nächs­ten zwei Mona­ten soll online ein Regel­werk erhält­lich sein, das bei­de Spie­le zu einem ver­bin­den soll.

Die­ses Jahr gab es jede Men­ge Sci Fi für Fans des Gen­res. Nicht nur der Kick­star­ter “Ter­ra­forming Mars” war zu bewun­dern (ging weg wie war­me Sem­meln), son­dern auch noch etli­che Spie­le, die in die­se Rich­tung gin­gen waren zu fin­den. Bei­spiels­wei­se auch “Kep­ler”.

Und zu guter letzt war natür­lich auch der schrä­ge “Doc­tor Who” mit von der Par­tie. Falls jemand die Serie nicht kennt: SCHAUEN!

Bei Eagle-Gry­phon Games ent­deck­ten wir dann die neue Auf­la­ge von “Vin­hos”, die uns auf ein Wein­gut nach Por­tu­gal ver­schlägt. Hier müs­sen wir dafür sor­gen, das wir den bes­ten Wein kel­tern und uns mit unse­rer Win­ze­rei einen Namen machen. Ein ziem­lich kom­ple­xes Stra­te­gie­spiel mit einem tol­len The­ma, dar­an konn­ten wir nicht vor­bei­ge­hen…

Soweit die ers­te Hälf­te vom ers­ten wah­ren Mes­se­tag. Wei­te­re Ein­drü­cke und inter­es­san­te Spie­le stel­len wir Euch natür­lich noch vor – sobald wir die Zeit für den nächs­ten Bei­trag haben.

Scroll UpTopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste