Kickstarter News — August 2016

Wahn­sinn, wie die Zeit ver­geht. Schon wie­der ist ein gan­zer Monat rum, so daß es nun wie­der Zeit für ein Kick­star­ter Update ist. Der August war da aus mei­ner Sicht nicht so ergie­big mit inter­es­san­ten Pro­jek­ten, wie die Mona­te zuvor. Aber anschei­nend gibt es auch hier die Som­mer­flau­te, was ja nur bedeu­tet das wir jetzt wie­der frisch gestärkt auf neue, span­nen­de Pro­jek­te war­ten. Unser Urlaub ist nun lei­der auch schon wie­der vor­bei, wir wer­den uns dann wie­der an die Arbeit machen und Euch mit neu­en Rezen­sio­nen, Berich­ten und News auf dem Lau­fen­den hal­ten, denn bald naht ja auch schon das High­light des Spie­le­jah­res, die Spiel 2016 in Essen. Schon vie­le span­nen­de Neu­hei­ten sind dort ange­kün­digt. So jetzt will ich mal einen kur­zen Über­blick über die inter­es­san­tes­ten Pro­jek­te geben. Viel ist es nicht, aber immer­hin.

Dies­mal möch­te ich Euch auf die­se Pro­jek­te auf­merk­sam machen:

Die Totenstadt

Auf der dies­jäh­ri­gen Nord­con in Ham­burg konn­ten wir ja schon die Erst­auf­la­ge die­ses lus­ti­gen und schön gestal­te­ten Sur­vi­val Hor­ror Kar­ten­spiels begut­ach­ten und Pro­be spie­len. Nach­dem uns der Autor Flo­ri­an Möl­ler das Spiel dort ja erklärt hat­te, haben wir uns ja letzt­end­lich zusam­men eins der begehr­ten Exem­pla­re zuge­legt. Die zwei­te Auf­la­ge die­ses Spiels könn­te noch ein wenig Unter­stüt­zung gebrau­chen, denn lei­der fehlt noch eini­ges bis das Ziel von 6000 € erreicht ist. Es wäre sehr scha­de, wenn es kei­ne zwei­te Auf­la­ge von die­sem Spiel geben wür­de. Es ist zwar nicht extrem kom­plex, aber sehr spa­ßig und vor allem mit einer gro­ßen Grup­pe zu spie­len, eig­net sich also wun­der­bar als Par­ty­spiel.

Die Kar­ten haben in die­sem Spiel ein beson­ders schö­nes, gro­ßes For­mat, was die tol­len Zeich­nun­gen sehr gut zur Gel­tung kom­men lässt. Auch sind die­se alle schon vor­ab lami­niert.

Jeder Spie­ler über­nimmt hier die Rol­le eines Söld­ners und zusam­men müs­sen wir eines der zuvor fest­ge­leg­ten Zie­le erfül­len. Dabei tau­chen natür­lich aller­hand Zom­bies und Ver­rück­te unse­ren Weg und ver­su­chen uns an den Kra­gen zu gehen. Unter­stüt­zung kön­nen die Söld­ner dabei durch ande­re Über­le­ben­de bekom­men, die ihnen bei der Erfül­lung ihres Auf­tra­ges über den Weg lau­fen. Das kön­nen aller­lei son­der­ba­re Gestal­ten wie Obdach­lo­se, Sani­tä­ter, Aben­teu­rer und auch Sol­da­ten sein. Die Gefahr lau­ert dabei an jeder Ecke, den auch Infi­zier­te kön­nen unse­ren Weg kreu­zen, sowie auf­ge­brach­te Tie­re und Mutan­ten.

Dabei soll sich die zwei­te Auf­la­ge iden­tisch mit der Erst­auf­la­ge sein, auch die künf­ti­gen Inhal­te und KS Bonus­zie­le sind kom­pa­ti­bel. Schaut es Euch bit­te auf jeden Fall ein­mal an, es ist nicht mehr all­zu viel Zeit und es ist wirk­lich eine Run­de Sache.

Hier der Link zum Pro­jekt: Die Toten­stadt


Fallen Land: A — Postapocalyptic Board — Game

Die­ses Pro­jekt beob­ach­te ich schon eine gan­ze Wei­le und wahr­schein­lich wer­de ich am Ende doch noch auf den Unter­stüt­zer-Zug auf­sprin­gen, denn es hört sich sehr inter­es­sant an und ist ja auch schon finan­ziert, wird also auf jeden Fall erschei­nen. Post­a­poalyp­ti­sche Spie­le, sowie Dun­geon­craw­ler lie­gen bei mir ja sowie­so rela­tiv weit vor­ne. Es sind zwar sehr vie­le Kar­ten vor­han­den mit sehr viel Text auf Eng­lisch, aber ich den­ke das wer­den wir schon irgend­wie hin­be­kom­men.

Kannst Du die Aus­wir­kun­gen einer nuklea­ren und bio­lo­gi­schen Apo­ka­lyp­se über­le­ben? Du bist Anfüh­rer einer Grup­pe Über­le­ben­der, die mit ande­ren Clans um die Vor­herr­schaft strei­ten. Stel­le Dei­ne Grup­pe zusam­men, rüs­te sie aus und sen­de sie in die Ein­öde hin­aus um wich­ti­ge Res­sour­cen zu sam­meln und Dei­ne Zie­le zu ver­flo­gen. Baue und befes­ti­ge so Dei­nen Ort um den Bewoh­nern und den wert­vol­len Roh­stof­fen Schutz zu bie­ten. Du wirst Abma­chun­gen ein­ge­hen und auch wie­der bre­chen müs­sen und einer Viel­zahl von Wid­rig­kei­ten wider­ste­hen: Bestechung, Betrug und Anma­ßung sind an der Tages­ord­nung.

Fal­len Land ist in einem im Staub lie­gen­dem, post­apo­ka­lyp­ti­schen Ame­ri­ca ange­sie­delt und ist für 2–5 Spie­ler kon­zi­piert. Die offe­ne Welt bie­tet viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten und kom­bi­niert ver­schie­de­ne Ele­men­te, wie stra­te­gi­sche Über­le­gun­gen, Deck­buil­ding und auch Rol­len­spiel. Ein­ge­bet­tet in fie­se und maka­be­re Geschich­ten müs­sen sich die Spie­ler kon­ti­nu­ier­lich an die sich ver­än­dern­den Gege­ben­hei­ten anpas­sen: Durch Kar­ten, Geschich­ten, Inter­ak­tio­nen und Bedro­hun­gen.

Fal­len Land: A Post Apo­ca­lyp­tic Board Game ist das ers­te einer Rei­he von kom­men­den Ver­öf­fent­li­chung von Fal­len Domi­ni­on Stu­di­os.

Hier der Link zum Pro­jekt: Fal­len Land: A — Post­a­po­ca­lyp­tics Board — Game

Das nächs­te Spiel fin­de ich gra­phisch und the­ma­tisch sehr anspre­chend des­we­gen habe ich es mir ein­mal genau­er ange­schaut. Es scheint sich haupt­säch­lich um ein Kar­ten­spiel zu han­deln, aber was das Bes­te dar­an ist, das man sich hier auch noch ande­re Spie­le­per­len ins Regal holen kann wie Among the Stars oder New Dawn, die kann man näm­lich gleich mit erwer­ben oder aber bestimmt auch ein­zelnt bekom­men. Among the Stars ist aber inzwi­schen auch auf Deutsch im Schwer­kraft Ver­lag erschie­nen. Fiel­ds of Green ist wohl ein Spiel von der leich­te­ren Sor­te und hat auch eine rela­tiv kur­ze Spiel­dau­er, was ja nicht unbe­dingt immer schlecht sein muss. Es ist auch schon finan­ziert.


Fields of Green

Fiel­ds of Green spielt in der Mit­te des 20. Jahr­hun­derts. Die Spie­ler neh­men die Rol­le von Land­wir­ten ein, die ver­su­chen ihr Gelän­de zu bewirt­schaf­ten und ihr Geschäft zu ver­grö­ßern. Durch erwei­tern von Fel­dern, Tier­zucht und Anla­gen bau­en sie eine öko­no­mi­schen Ablauf auf, der sie näher an den Sieg bringt.

Über vier Run­den (Jah­re) zie­hen die Spie­ler bei Fiel­ds of Green Kar­ten, die sie ihren sich stän­dig ver­grö­ßern­den Far­men hin­zu­fü­gen. Am Ende jenen Jah­res ist die Ern­te­zeit, wäh­rend der die Fel­der gewäs­sert, die Tie­re ver­sorgt und die War­tungs­kos­ten bezahlt wer­den müs­sen. Dafür gibt es dann die wert­vol­len Roh­stof­fe, die es den Spie­lern erlau­ben im nächs­ten Jahr ihren Hof wei­ter aus­zu­bau­en.

Auf ver­schie­de­nen Wegen kön­nen die Spie­ler ihren Wohl­stand in Sieg­punk­te umwan­deln und letzt­lich mit den meis­ten Sieg­reich sein.

Erwäh­nen muss ich natür­lich auch das neue Spiel von San­dy Peter­sen dem Ent­wick­ler von Cthul­hu Wars. Die­ses Spiel hat wie­der wahn­sin­nig tol­le und auch gro­ße Minia­tu­ren. Der gro­ße Nach­teil dar­an ist, das es wie­der so wahn­sin­nig teu­er ist und auch die Ver­sand­kos­ten wie­der so exor­bi­tant hoch sind. Bei­de Spie­le zu besit­zen soll wohl auch nicht unbe­dingt von Nöten sein, da sie sich von der Spiel­me­cha­nik wohl etwas ähneln. ich wer­de es mir auf der Spiel auf jeden Fall mal genau­er anse­hen. Wer Cthul­hu Wars noch nicht besitzt, kann hier ohne Beden­ken zuschla­gen, wer zu viel Geld hat kann natür­lich auch bei­de Spie­le besit­zen. Das Spiel ist natür­lich wie nicht anders zu erwar­ten gewe­sen schon am ers­ten Tag finan­ziert gewe­sen und ich muss sagen, es sieht natür­lich auch wie­der mega geil aus. 12 Tage sind noch Zeit um ein­zu­stei­gen.

Hier der Link zum Pro­jekt: Fiel­ds of Green


The Gods War

Ent­wor­fen von San­dy Peter­son und ange­sie­delt im mys­ti­schen Kult­uni­ver­sum von Gloran­tha ist The Gods War ein schnel­les Stra­te­gie­spiel in einem Uni­ver­sum kurz vor dem Kol­laps. Die Spie­ler über­neh­men dabei mäch­ti­ge Ele­men­tar­f­rak­tio­nen, die mit­ein­an­der Kämp­fen um das Schick­sal des Kos­mos zu bestim­men. In The Gods War ste­cken über drei Jah­re Ent­wick­lungs­zeit, in der die sehr asy­me­tri­schen und unter­schied­li­chen Par­tei­en ver­fei­nert wur­den. Wirkt Wun­der, kämpft um Gebie­te, kom­man­diert Mons­tro­si­tä­ten und die Göt­ter selbst. Wer­det Ihr die Tore des Him­mels selbst erstür­men oder zuse­hen wie die Welt vom Cha­os Rift ver­schlun­gen wird?

Gloran­tha
Vor 50 Jah­ren ent­warf der Autor Greg Staf­ford in sei­nen Büchern die Welt von Gloran­tha. Seit dem sind zahl­rei­che Com­pu­ter-, Brett- und Rol­len­spie­le, Comics, Geschich­ten und Bil­der dar­aus ent­stan­den. San­dy Peter­son hat in sei­ner Zeit bei Chao­s­i­um die Ent­wick­lung die­ses fan­tas­ti­schen Uni­ver­sums gelei­tet. Jetzt ist er zu die­sem Pro­jekt zurück­ge­kehrt und hat The Gods War geschaf­fen. Erfoscht die­ses Uni­ver­sum als einer der mäch­tigs­ten Krea­tu­ren die sei­ne Bestim­mung in den Hän­den hal­ten.

Hier der Link zum Pro­jekt: The Gods War


Ein Spiel auf das ich durch Hun­ter & Cron auf­merk­sam gewor­den bin läuft auch gera­de. Sieht von der Gra­phik und vom Stil jeden­falls toll aus und hat mal ein aus­ge­fal­le­nes The­ma:

Unfair

Bei Unfair baut Ihr einen The­men­park, wie Ihr ihn noch nie gese­hen habt. Mischt eure Lieb­lings­gen­res wie Pira­ten, Robo­ter, Dschun­gel, Vam­pi­ren oder auch Nin­jas und Gangs­tern. Baut Attrak­tio­nen und ver­bes­sert und türmt sie auf um Eure Besu­cher zu beein­dru­cken – oder macht ein­fach das meis­te Geld.

Aber passt auf – die Kon­kur­renz schläft nicht, schickt Euch gar Inspek­to­ren auf den Hals, die Eure Attrak­tio­nen schlies­sen oder heu­ern Schlä­ger an, die in Eurem Park ran­da­lie­ren. Wie wirst Du Dich dafür revan­chie­ren?

Auch die­ses Spiel ist schon finan­ziert und läuft noch 12 Tage. All­zu noch genug Zeit um einen Blick dar­auf zu wer­fen und gege­be­nen­falls noch ein­zu­stei­gen.

Hier der Link zum Pro­jekt: Unfair


So das soll es für die­sen Monat erst ein­mal wie­der gewe­sen sein, Ende Sep­tem­ber folgt das neue Update. Bin mal gespannt ob wie­der ein biß­chen mehr Leben in die Kick­star­ter — Kam­pa­gnen kommt. Aber es ist für den Geld­beu­tel auch mal ganz nett, wenn es nicht so viel neu­es inter­es­san­tes gibt, denn die Spiel 2016 war­tet ja auch noch auf uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.