Archiv der Kategorie: Kennerspiel des Jahres

Spiel des Jahres 2016

2016_mixlogo

Das Ken­ner­spiel des Jah­res 2016 ist “Isle of Skye: Vom Häupt­ling zum König” gewor­den — herz­li­chen Glück­wunsch.

Wir haben es auch schon vor eini­ger Zeit aus­pro­biert und eine klei­ne Rei­se nach Schott­land unter­nom­men. Ein fei­nes Spiel, auch wenn es bei uns nicht so sehr ein­schlug. Hier könnt ihr mehr nach­le­sen: Isle of Skye

Infobox — Isle of Skye: Vom Häuptling zum König

Isle of Skye: Vom Häuptling zum König - Cover
2–5
ab 8
30–50

Autor Andre­as Peli­kan, Alex­an­der Pfis­ter
Gra­fi­ker Kle­menz Franz
Ver­lag Loo­kout Games, May­fair Games, Ludi­cus, SD Games
Jahr 2015
Aus­zeich­nun­gen Ken­ner­spiel des Jah­res 2016
The­ma Wirt­schaft, Gebiets­aus­bau
Mecha­ni­ken Auktion/Gebote, Sets sam­meln, Tile Pla­ce­ment

Du planst “Isle of Skye: Vom Häuptling zum König” zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:
Isle of Skye - Box
Isle of Skye — Box

Und das Spiel mit dem roten Pöp­pel, das Spiel des Jah­res 2016 ist “Code­na­mes”! Herz­li­chen Glück­wunsch! Mit der rich­ti­gen Run­de, macht es viel Spaß, da bin ich mir sicher.

CnorHo3WYAArOIs.jpg_large


Infobox — Codenames

Codenames - Cover
2–8
ab 14
15

Autor Vlaa­da Chvá­til, Vlaa­da Chvá­til
Gra­fi­ker Sté­pha­ne Gan­tiez, Tomáš Kučerovs­ký , Tomáš Kučerovs­ký
Ver­lag Hei­del­ber­ger Spie­le­ver­lag, CGE, IELLO, Czech Games Edi­ti­on, Rebel, Cua­ca Cerah Games, Gol­den Egg Games, More Fun Co., Ltd., Pri­de­mage Games, TWOPLUS Games
Jahr 2015
Aus­zeich­nun­gen Spiel des Jah­res 2016

Du planst “Codenames” zu kaufen?
Dann unterstütze uns doch bitte:

7 Wonders — Kennerspiel des Jahres 2011 — Rezension

7 Won­ders ist das ers­te Spiel was den neu­en schwar­zen Pöp­pel “Ken­ner­spiel des Jah­res” bekam. Nun wird die­se Aus­zeich­nung jedes Jahr zusätz­lich zum Spiel- und tum Kin­der­spiel des Jah­res ver­lie­hen und rich­tet sich an Spie­ler, bei denen es auch ein­mal etwas kom­pli­zier­ter sein kann. Wir haben das Spiel noch vor sei­ner Nomi­nie­rung von unse­ren Freun­den geschenkt bekom­men. Vom The­ma und der Mecha­nik hat es uns auch total ange­spro­chen, obwohl es auch eigent­lich nur ein Kar­ten­spiel ist. Es stand also sowie­so auf unse­rer Lis­te. Nun möch­te ich berich­ten, wie sich das Spiel denn nun bewährt hat.

Spielprinzip/Idee:

Wir sind Bau­her­ren in einer anti­ken Stadt und wol­len im Lau­fe von drei Zeit­al­tern ein Welt­wun­der errich­ten. Doch nicht nur die Jahr­tau­send­bau­wer­ke, son­dern auch “Prof­an­bau­ten” brin­gen Punk­te. Dafür müs­sen wir die Res­sour­cen unse­rer Städ­te nut­zen, mit den Nach­barn Han­del trei­ben und die Wirt­schaft vor­an trei­ben. Die­se Auf­ga­be lässt uns nicht mehr los, wir pla­nen und inves­tie­ren, um die nächs­ten Bau­wer­ke viel­leicht kos­ten­los errich­ten zu kön­nen. Aber auch auf die Ver­tei­di­gungs­kraft unse­rer Stadt will geach­tet sein, die Gebäu­de­kar­ten cle­ver aus­ge­wählt, bevor der Kar­ten­sta­pel gleich­zei­tig an die Nach­barn wei­ter­ge­ge­ben wer­den. Hin­ter­las­se Dei­ne Spu­ren in der Geschich­te der Zivi­li­sa­ti­on und errich­te archi­tek­to­ni­sche Wun­der­wer­ke.

Wie immer fin­det Ihr die gan­ze Rezen­si­on hier: 7 Won­ders

Istanbul — Kennerspiel des Jahres 2014 — Rezension

Mit dem Ken­ner­spiel des Jah­res 2014 habe ich eine Wei­le gezö­gert, bis ich es mir letzt­end­lich dann doch zuge­legt habe. Mich sprach das The­ma anfangs irgend­wie nicht an, obwohl wir die Ken­ner­spie­le des Jah­res ja eigent­lich immer blind gekauft haben. Nun ist es nach eini­gem Hin und Her ja doch in unse­rem Spie­le­schrank gelan­det und wir bereu­en es auf kei­nen Fall. Von unse­ren Erfah­run­gen aus den schon gespiel­ten zahl­rei­chen Par­ti­en berich­te ich nun.

Istanbul
Istan­bul

Spielprinzip:

Wir sind Kauf­leu­te und befin­den und auf dem Basar­vier­tel von Istan­bul. Mit unse­ren Gehil­fen wan­dern wir über den Markt um die ren­ta­bels­ten Geschäf­te zu machen. Die ver­schie­de­nen Orte im Vier­tel wer­den genutzt um Aktio­nen aus­zu­füh­ren. Dabei haben wir nur eins im Sinn, Rubi­ne zu sam­meln. Geld und Waren sind zwar auch nicht zu unter­schät­zen, doch gewinnt der­je­ni­ge, der zuerst 5 der wert­vol­len Rubi­ne gesam­melt hat. So gilt es im Bas­ar­ge­tüm­mel den Über­blick zu behal­ten und mög­lichst die kür­zes­ten und lukra­tivs­ten Wege ein­zu­schla­gen.

Wie immer fin­det Ihr die Rezen­si­on hier: Istan­bul