Arcadia Quest – Rezension

Auf das Spiel Arca­dia Quest bin ich eigent­lich mehr durch Zufall gesto­ßen. In einem Let’s Play Video auf You­Tube schau­te ich mir eine Par­tie an und fand sofort Gefal­len dar­an. Ich muss zuge­ben, das ich Kam­pa­gnen­spie­le sehr ger­ne mag, und die Mög­lich­keit hier gleich 3 Hel­den auf ein­mal in einer Gil­de zu spie­len, sprach mich an. Doch lei­der fand ich es extrem teu­er und so muss­te ich war­ten, bis ich das Spiel zu einem eini­ger­ma­ßen güns­ti­gen Preis bei Ebay erstei­gern konn­te. Obwohl ich mit dem Man­gas­til der Figu­ren eigent­lich nicht so viel anfan­gen kann, zogen mich die Minia­tu­ren mit den gro­ßen Köp­fen und den Kul­ler­au­gen doch irgend­wie in ihren Bann. Und ich muss sagen, bis jetzt habe ich nichts bereut. Sogar die Erwei­te­rung “Jen­seits der Gruft” haben wir noch erwor­ben und das Spiel Arca­dia Quest Infer­no auf Kick­star­ter unter­stützt.

20151205110129_20151205110129-Arcadia Quest-8487_Spielprinzip/​Idee:

Arca­dia wur­de von den Scher­gen des Graf Zahn über­nom­men und ins Dun­kel getaucht. Unse­re Gil­den sol­len nun dafür sor­gen Arca­dia von den Gob­lins, Orks und ande­ren fie­sen Gestal­ten zu befrei­en. Hier­für stel­len wir uns eine Gil­de aus 3 ver­schie­de­nen Hel­den mit ver­schie­de­nen ein­zig­ar­ti­gen Fähig­kei­ten zusam­men und rüs­ten sie mit eini­gen Start­ge­gen­stän­den aus um sie dann in die ver­schie­de­nen Kam­pa­gnen zu schi­cken. Wäh­rend sie ver­su­chen Arca­dia von den Mons­tern zu befrei­en bekom­men sie neue magi­sche Gegen­stän­de, Waf­fen und Fähig­kei­ten. Die Spie­ler nut­zen ihre Beu­te und ihre spe­zi­el­len Fähig­kei­ten um ihre Gil­de zur mäch­tigs­ten Arca­di­as zu machen. Dabei spie­len die Gil­den zwar glo­bal mit­ein­an­der, aber zwi­schen ihnen herrscht gro­ße Kon­kur­renz, so das man im Grun­de gegen­ein­an­der spielt.

Wie immer fin­det Ihr die gan­ze Rezen­si­on hier: Arca­dia Quest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.