Schlagwort-Archive: Mittelalter

Strasbourg – Rezension

Da mir das Spiel „Die Burgen von Burgund“ vom Autor Stefan Feld schon super gefallen hat und „Bora Bora“ noch einmal eine Schippe draufgelegt hat, besorgte ich mir blind auch das Spiel „Strasbourg“ was ebenso vom gleichen Autor ist. Lange lag es unausgepackt wegen Zeitmangel im Regal herum, bis wir es mit einigen anderen ungespielten die letzten Male in unseren Spielerunden getestet haben. Hier unsere Eindrücke vom Spiel.

Strasbourg
Spielmaterial

Wie immer findet Ihr die ganze Rezension hier: Strasbourg

Caylus – Rezension

Caylus ist wieder eines dieser Spiele das lange Zeit in unserem Spieleschrank nach seiner Daseinsberechtigung gesucht hat. Erst jetzt haben wir uns mal dazu durchgerungen es wieder auf den Tisch zu bringen und nicht gleich wieder wegzulegen. Denn die ganze Zeit schien es uns zu kompliziert und zu langwierig. Nun sind wir aber inzwischen zu den Vielspielern und Hardcore – Gamern geworden und wollten uns nun endlich man diesem Schatz, wie sich herausstellen sollte widmen, denn leider haben wir das Spiel viel zu lange links liegen gelassen, wofür wir uns hier in aller Öffentlichkeit bei dem Spiel entschuldigen möchten. Caylus, das hattest du nicht verdient. Und jetzt da du entdeckt und dich nicht mehr in der hintersten Ecke des Schrankes zu verkriechen brauchst wist du nun auch die dir zustehende Hochachtung erfahren und öfters mal ausgeführt.

Info

Wie üblich findet Ihr die vollständige Rezension hier: Caylus – Rezension

Mittelalterliches Seespektakel am Hildesheimer Hohnsensee

Gestern waren wir am Nachmittag auf dem Mittelalterlichen Seespektakel am Hildesheimer Hohnsensee. Die Karten hatten wir schon zuvor besorgt – so das wir lediglich „besorgt“ um das Wetter waren. Doch um Glück waren diese Sorgen unbegründet – es war frisch, aber trocken.

Vor Ort angekommen bekamen wir noch einen guten Parkplatz unweit des Festgeländes und konnten uns sogleich ins mittelalterliche Getümmel stürzen. Was uns sehr gefallen hat, das man sogleich „mittendrin“ gewesen ist. Gleich hinter dem Eingang befand sich ein Teil des Heerlagers und auch immer wieder zwischendurch waren Unterkünfte zu sehen. Das machte die ganze Lage – die übrigens fantastisch am See (mit Strand!) gelegen ist, sehr lebendig. Überall liefen Ritter, Knappen, Mägde oder gar Halsabschneider und Piraten umher – vom Kleinkind bis zur Urgroßmutter im schönen Gewandungen.

Bunte Stände mit allerlei Handwerkskunst luden zum stöbern ein, während wir uns der Livemusik auf der Hafenbühne näherten. Einfach fantastisch. Später erstanden wir noch eine CD der Band „Elmsfeuer“, die uns einfach sehr gut gefiel.

Alsbald platzten wir mitten in ein Ritterturnier, bei dem etliche Wettkämpfe stattfanden.

Es gab am Strand sogar eine Piratenbar, in einem alten, gestrandeten Schiff, Kletterplätze auf Strohballen und Schiffsleitern für Kinder. Sogar ein Riesenrad aus Holz war aufgebaut und konnte benutzt werden. Für Kinder gab es überall etwas zu erleben – Musik, Flechten, Bogenschiessen, Klettern,…

Ebenso kam der Gaumen nicht zu kurz – mit orientalischem Mokka, leckerer Pilzpfanne oder auch großen Knobibrotfladen mit allerlei Belag (Oliven, Kraut, Peperoni…) und auch dem einen oder anderen Humpen Met hielten wir uns bei Kräften.

Peter entdeckte einen Stand, an dem Kinder eigene Lederbeutel herstellen konnten – gegen eine kleine Spende. Flugs gefragt, saßen wir dann zu viert dort und waren fleissig am Werkeln um an unseren Geld-Beutelchen für HeroQuest 3D zu arbeiten. Vielleicht noch eine Verziehrung mit Hammer und Punziereisen? Eine Applikation eines kleinen Emblems? Fantastisch. Einfach eine tolle Idee der Galerie Spielraum aus Hannover, die auch uns Erwachsenen einfach nur Spaß gemacht hat.

Insgesamt war es ein einfach nur gelungener Ausflug auf einer gelungenen Veranstalung. Wir hatten viel Spaß, tolle Begegnungen und haben sehr schöne Eindrücke und sogar selbstgemachtes wieder mitgenommen. Nur zu Empfehlen. Wenn ihr mögt – heute haben sie noch geöffnet! Wir kommen nächstes Jahr gern wieder her.