Wie kam ich zum Tabletop?

Von: Peter (11.Juni 2014 Teil 1Teil 2)

Armee mit Balrog von vorne
Armee mit Balrog von vorne
Armee mit Balrog
Armee mit Balrog
Theoden, Eomer und Grima Schlangenzunge
Theoden, Eomer und Grima Schlangenzunge

Alles fing an mit der Sammelheftreihe 2003 „Der Herr der Ringe“ vom Games Workshop. Verlag war De Agostini. Mein erstes Heft mit Figuren, Farben und Pinsel holte ich auf einem Rasthof auf der Autobahn.

Ich war hin und weg.

Die Moria Goblins waren die ersten Figuren, die ich in meinen Händen hielt….

Anfangs nicht so interessant, sind sie mittlerweile zu einer stattlichen Armee angewachsen.

Gefolgt von den Urukhai, die ich in der ganzen Stadt, an jedem Zeitschriftenhändler, Kiosk & Co suchte. Man war das ein Stress !
Ich war von A nach B zu C und wieder zurück gefahren, weil es die nirgendwo gab.
Mittlerweile ist da auch die ein oder andere Figur dazu gekommen.

Dazu braucht man dann die passende Burg:
Helm’s Klam (Helms deep), durch die ich viele neue Freunde gewann.
Aber dazu später mehr …..

Anmerkung: Die Bilder sind während unserer ersten „Fotosession“ (ohne Makroobjektiv und Erfahrung 😉 ) entstanden.

Letzte Artikel von ps (Alle anzeigen)

    2 Gedanken zu „Wie kam ich zum Tabletop?“

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
    Navigation