Gespielt – Der wöchentliche Spielerückblick Nr. 22

Woche vom 12.06.17 – 18.06.17 KW 24

Immer noch ist der Brettspielmarathon im vollen Gange und es gilt weiterhin jeden Tag irgendwie ein Spiel auf den Tisch zu bringen. An manchen Tagen gelingt dies einfacher, an anderen gestaltet sich das schwieriger.

Montag

El Gaucho

Am Montagabend musste ich wieder auf Martin warten, bevor wir ein Spiel starten konnten. Wir hatten uns für eine Partie „El Gaucho“ entschieden. Dieses entdeckten wir auf den Ratinger Spieletagen und es gefiel uns so gut, dass wir es gleich mitgenommen haben. Ich war allerdings schon so müde, das ich bei diesem Spiel nicht mehr ganz anwesend war. Daher hatte Martin ein leichtes Spiel – zulange hielt ich mich an der Zusammenstellung einer großen Rinderherde auf, währenddessen er mehrere Herden zur Verfügung hatte und dadurch natürlich stetig Punkte durch Verkaufen der Herde einheimsen konnte.

Trotzdem war es wieder lustig und hat extrem viel Spaß gemacht, obwohl es mit mehreren Mitspielern natürlich noch konfrontativer und gemeiner ist.



Infobox - El Gaucho

Autor Arve D. Fühler
Grafiker Dennis Lohausen
Verlag Argentum Verlag
Jahr 2014
Thema Tiere, Landwirtschaft
Mechaniken Würfel, Set Collection, Worker Placement
Beziehbar bei:

Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen

Dienstag

Concordia

Am Dienstagabend hatten wir etwas mehr Zeit zur Verfügung und so entschieden wir uns mal wieder zu einer Partie Concordia. Dieses schöne Spiel hatten wir schon lange nicht mehr auf dem Tisch, die Regeln waren uns beiden aber noch verinnerlicht und wir mussten auch während des Spiels nicht sonderlich viel nachlesen.

Da sich inzwischen auch einige andere Spielpläne bei uns eingefunden hatten, nahmen wir uns dieses Mal Britannien an. Die Regeln blieben dadurch nahezu unverändert, doch sind die Gebiete anders verteilt und erreichbar. Man muss sich auf der neuen Karte erst einmal zurechtfinden. Bei mir lief es allerdings von Anfang an relativ gut, ich bekam relativ schnell an verschiedene Ressourcen und konnte mich gut auf der Karte ausbreiten.

Es gelang mir auch für die Siegpunkte am Ende genug verschiedene Karten zu erwerben um in allen Kategorien möglichst vertreten zu sein. So schaffte ich es bei diesem Spiel mal als Sieger vom Platz zu gehen, was mir bis jetzt noch nie wirklich gelungen ist, aber wenn es mal läuft dann läuft es. So konnte ich endlich mal wieder einen Sieg davontragen.

Infobox - Concordia: Britannia / Germania

Autor Mac Gerdts
Grafiker Marina Fahrenbach
Verlag PD-Verlag, Rio Grande Games
Jahr 2014
Thema Altertum, Seefahrt, Wirtschaft, Erweiterung
Mechaniken Karten draften, Deck / Pool Building, Kartenhand verwalten, Point to Point Movement
Beziehbar bei:

Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen
Fantasy-In

Mittwoch

First Class

Am Mittwoch trafen wir uns zu viert mal wieder zum Spielen im Verein. Diesmal hatte ich First – Class mitgebracht – das dürfte nun aber auch das letzte Spiel mit Eisenbahnthema sein, welches ich besitze. Wir hatten uns für die Einsteigervariante mit den vorgegebenen Modulen A+B entschieden.


Martin und ich hatten es bereits zu zweit gespielt und waren im Nachgang nicht ganz so begeistert. Zu viert hat sich das jetzt für mich auch nicht groß geändert. Mag sein das sich das evtl. nach ein paar Partien noch legt, aber irgendwie waren wir alle nicht so wirklich begeistert. Bis jetzt hatte es mit den Spielen vom „Hans im Glück“ Verlag für mich immer gepasst, doch dieses hier fällt irgendwie ein bisschen aus der Reihe.

Wir werden es auf jeden Fall noch mal auf den Tisch bringen, aber im Moment hat es uns leider noch nicht überzeugt.

Infobox - First Class

Autor Helmut Ohley
Grafiker Michael Menzel, Michael Menzel
Verlag Hans im Glück Verlags-GmbH
Jahr 2016
Thema Züge
Mechaniken Karten draften, Point to Point Movement, Route/Network Building, Set Collection
Beziehbar bei:

Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen
Fantasy-In

Donnerstag

Blood Rage

Am Donnerstagabend nach der Arbeit hatten wir uns mal wieder für einen Klassiker entschieden: Blood Rage. Ich mag dieses Spiel ja ungemein aber leider kommt es, so wie viele andere auch, leider viel zu selten auf den Tisch. Vermutlich liegt das daran, das wir so viele Spiele zur Auswahl haben… Das Artwork gefällt mir unglaublich gut und auch der Kartenmechanismus und vor allem die tollen Figuren machen das Spiel zu einem kurzweiligen aber dennoch taktischen Leckerbissen.

Bei mir lief es irgendwie von Anfang an ich konnte immer Auftragskarten ziehen, die ich erfüllen konnte oder meistens sogar schon hatte und meine Ausrüstungskarten funktionierten auch alle gut zusammen. Ich konnte ordentlich plündern und so meine Clanwerte immer stetig aufleveln. Martin kam anfangs nicht so ganz voran und konnte auch nicht so viele Figuren aufs Feld bringen wie ich, was mir beim Kämpfen natürlich enorm in die Karten spielte.

Am Ende war der Sieg ziemlich ruhmreich und eindeutig für mich, obwohl meine Leute gar nicht groß in Walhalla vertreten waren. Es passte einfach, so oder so.

Infobox - Blood Rage

Autor Eric M. Lang
Grafiker Mike McVey, Adrian Smith, Henning Ludvigsen
Verlag Asmodee, Cool Mini or Not, Guillotine Games, Portal Games, CMON Limited, BoardM Factory
Jahr 2015
Thema Fantasy, Kämpfen, Mythologisch, Miniaturen
Mechaniken Action Point Allowance System, Gebietskontrolle, Area Movement, Karten draften, Kartenhand verwalten, Memory, Simultaneous Action Selection
Beziehbar bei:

Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen
Fantasy-In

Freitag

Pandemic Legacy: Saison 1

Am Freitag trafen wir uns zum Spielen wieder einmal bei Alex & Stephie. Jetzt war es endlich soweit und wir starteten mit dem lange geplanten „Pandemic Legacy Season 1“, denn auf der Spiel 2017 soll schon die Season 2 erscheinen.

Im ersten Monat Januar hatten wir von Anfang an eigentlich irgendwie alle im Griff und schafften es immer die Gefahr rechtzeitig einzudämmen.

Da es ja ein Legacy – Spiel ist will ich für alle die es noch nicht gespielt haben hier auch nicht allzu viel Spoilern, den Januar haben wir jedenfalls erfolgreich gleich im ersten Versuch hinter uns gebracht. Es hat uns allen Spaß gemacht und wir sind sehr gespannt wie sich die Geschichte weiterentwickelt und was uns als nächstes erwartet und vor allem was unsere Taten für Auswirkungen auf die nächsten Partien haben und wie sich die Aufkleber auf dem Spielbrett auswirken. Vielleicht hatten wir auch einfach nur Glück und im nächsten Spiel ist alles gegen uns, wer weiß das schon?

Womit ich mich allerdings zugegebenermaßen sehr schwer tue ist das Spielmaterial zu zerstören. Klar rechnet man den Anschaffungspreis durch die Anzahl der Partien mag das durchaus in Ordnung sein, aber diesen Trend zum Zerstören des Spielmaterials kann ich nicht teilen, dabei blutet mir das Spielerinnenherz.

Infobox - Pandemic Legacy: Saison 1

Autor Rob Daviau, Matt Leacock
Grafiker Chris Quilliams
Verlag Jolly Thinkers
Jahr 2015
Thema Umwelt, Medizinisch
Mechaniken Action Point Allowance System, Kooperatives Spiel, Kartenhand verwalten, Point to Point Movement, Set Collection, Handel, Variable Player Powers
Beziehbar bei:

Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen
Fantasy-In

Samstag

Masmorra: Dungeons of Arcadia

Am Samstag hatten wir nicht allzu viel Zeit, da wir noch auf einem Geburtstag erwartet wurden. Also entschieden wir uns in der Früh gleich nach dem Frühstück zu einer Partie Masmorra – Dungeons of Arcadia.

Dies ist auch ein Spiel aus der CMON Welt und natürlich wieder mit allerhand schönen Figuren ausgestattet. Da wir uns hier auch in der Welt von Arcadia befinden, sehen die Helden auch allesamt so niedlich mit übergroßen Köpfen aus wie in dem Originalspiel Arcadia Quest was ja schon zu meinen absoluten Lieblingsspielen gehört. Hier spielt jeder Spieler allerdings nur einen Helden, den er durch den Dungeon steuern muss auf der Suche nach allerlei Schätzen. Dabei muss er es mit Monstern in Form von Würfeln aufnehmen, die Erfahrung bringen und en Helden aufsteigen lassen. Bei 16 Erfahrungspunkten ist das Spiel beendet und das geht schneller als man denkt.

Ich hatte mich wieder für den Haudegen Jay entschieden mit seiner besonders auffallenden Haartracht, irgendwie hat der es mir angetan, Martin entschied sich natürlich wieder für den Zauberer Algus. So schickten wir beide unsere Helden in den Dungeon und sie bahnten sich ihren Weg durch die Räume, Fallen und Portalen auf die unterschiedlichen Ebenen um die nötigen Erfahrungspunkte zu sammeln.

Dabei wurden wir immer besser und erfahrenerer und konnten auch die ein oder andere Spezialfähigkeit unserer Helden freischalten. Wir kombinierten unsere Würfel und stürzten und damit auf die Monster, sammelten Schätze ein und tolle Unterstützungskarten. Am Ende hatten wir beide 19 Punkte und so mussten wir uns auf ein gerechtes Unentschieden einigen.

Dieses Spiel ist die schnellere Variante von Arcadia Quest was es aber auf keinen Fall schlechter macht, man muss halt ganz schön überlegen was man mit seinen Würfelergebnissen so anstellen kann und wie man durch den Dungeon gelangt. Immer wieder witzig, kurzweilig und schnell erklärt und aufgebaut.

Infobox - Masmorra: Dungeons of Arcadia

Autor Daniel Alves, Patrick Matheus, Eurico Cunha Neto
Grafiker Andrea Cofrancesco, Andrea Cofrancesco, Luis Francisco, Peter Wocken
Verlag Cool Mini or Not, Spaghetti Western Games, CMON Limited
Jahr 2016
Thema Abenteuer, Würfel, Fantasy, Miniaturen
Mechaniken Kooperatives Spiel, Würfel, Modulares Spielbrett, Take That, Variable Player Powers
Beziehbar bei:

Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen
Fantasy-In

Sonntag

Signorie

Am Sonntag wagten wir uns einmal wieder an ein Spiel vom Pile: Signorie. Dies hatten wir schon öfters mal aufgebaut und auch schon einmal angespielt aber irgendwie hatte ich die letzten Male nicht die Ausdauer mich mit Martin durch die Anleitung und die Erklärung zu quälen, heute waren wir aber wild entschlossen mit dem Spiel aufzunehmen.

Am Anfang lief es wie schon von mir erwartet etwas schleppend, aber ich brauche halt immer etwas länger um die Regeln zu verinnerlichen, dafür behalte ich sie meist auch im Kopf. Auch dieses Spiel ist wie vom Verlag „What’s Your Game“ gewohnt ein Expertenspiel bei dem es sehr viele Kniffe und Zusammenhänge zu erkennen und zu nutzen gilt. Auch dieses Spiel hat Würfel, welche eine entscheidende Rolle spielen und für die Aktionen genutzt werden. Wenn man einmal drin ist im Spiel geht bald alles wie von alleine.

Am Ende gewinnt Martin mit 6 Punkten Vorsprung was mich dann doch ein wenig geärgert hat, leider konnte ich nicht genügend Wappen für meine Sets sammeln, eins fehlte mir um ein Set vollzumachen und die volle Punktzahl zu bekommen, das hat es am Ende dann wohl ausgemacht. Aber beim nächsten Mal werde ich mehr auf die Wappen achten.

Infobox - Signorie

Autor Andrea Chiarvesio, Pierluca Zizzi
Grafiker Mariano Iannelli
Verlag What's Your Game?
Jahr 2015
Thema Würfel, Renaissance
Mechaniken Würfel, Set Collection, Worker Placement
Beziehbar bei:

Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen
Fantasy-In

Und so ist wieder eine Woche mit täglichem Spielen zu Ende gegangen dank des Brettspielmarathons. Mal sehen wie lange wir noch durchhalten, zum Spielen ist ja genug da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*