Empires: Age of Discovery – Unboxing

Empires: Age of Discovery
Empires: Age of Discovery

Wie schon vor kurzem Angekündigt, ist es heute endlich soweit gewesen – Empires: Age of Discovery ist heute Vormittag bei uns eingetroffen!!

Der Postbote hatte durchaus etwas zu schleppen an dem riesigen Paket (über 5,4kg!) und war froh, als man es ihm abnahm. Die Kiste ist wirklich groß geraten mit ihren 40x32x14 cm, dafür steckt sie aber auch bis zur Kante voll. Etliche Marker aus dickem

Empires: Age of Discovery - Münzen (Metall!!)
Empires: Age of Discovery – Münzen (Metall!!)

Karton, der große Spielplan, Spielertableaus, ein Stoffbeutel und vieles mehr. Es sind insgesamt über 500 (in Worten Fünfhundert!) Miniaturen für die Spieler, Schiffsmodelle und gar ein Beutel Münzen aus Metall (jedenfalls bei uns, als Förderer 😉 ) mit dabei.

Die Spielpläne und das Material von Empires: Age of Discovery sind auf englisch, jedoch liegen von der Spieleschmiede bereitgestellte Aufkleber auf deutsch dabei. Wir haben uns dafür entschlossen, das Spielmaterial im Original zu belassen und die deutschen Aufkleber nicht zu verwenden. Soviel Text ist dort auch nicht, das wir sie bräuchten und so bleibt der Spielplan und die anderen Tableaus „sauber“.

Als kleines Gimmick ist auch noch das Spiel „Dead Man’s Chest“ dabei. Es kommt in einem kleinen Holzkistchen daher und enthält 2 Würfel und einige Juwelen – hierzulande ist das Spiel eher unter dem Namen „Maxchen“ bekannt. Klein, einfache Regeln und leicht mitzunehmen – trotzdem spaßig in geselliger Runde.

Aber gut, bevor ich noch länger „sabbel“ und anfange Seemansgarn zu spinnen, hier ohne weitere Erklärungen die Fotos vom Auspacken von Empires: Age of Discovery …

mh

Regelversteher, Chefstratege und Star(t)spieler - nicht zuletzt auch noch der Zuständige für diese Seite und alle Computerdinge, die so anfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*