Gespielt – Der wöchentliche Spielerückblick Nr. 22

Woche vom 12.06.17 – 18.06.17 KW 24

Immer noch ist der Brettspielmarathon im vollen Gange und es gilt weiterhin jeden Tag irgendwie ein Spiel auf den Tisch zu bringen. An manchen Tagen gelingt dies einfacher, an anderen gestaltet sich das schwieriger.

Montag

El Gaucho

Am Montagabend musste ich wieder auf Martin warten, bevor wir ein Spiel starten konnten. Wir hatten uns für eine Partie „El Gaucho“ entschieden. Dieses entdeckten wir auf den Ratinger Spieletagen und es gefiel uns so gut, dass wir es gleich mitgenommen haben. Ich war allerdings schon so müde, das ich bei diesem Spiel nicht mehr ganz anwesend war. Daher hatte Martin ein leichtes Spiel – zulange hielt ich mich an der Zusammenstellung einer großen Rinderherde auf, währenddessen er mehrere Herden zur Verfügung hatte und dadurch natürlich stetig Punkte durch Verkaufen der Herde einheimsen konnte.

Trotzdem war es wieder lustig und hat extrem viel Spaß gemacht, obwohl es mit mehreren Mitspielern natürlich noch konfrontativer und gemeiner ist.


Gespielt – Der wöchentliche Spielerückblick Nr. 22 weiterlesen

KS: Pandemonium und KS: Fleet Commander sind eingetroffen!

Im Moment hagelt es gerade wieder fertige Kickstarter bei uns, denn in den letzten Tagen sind gleich zwei Pakete bei uns eingetrudelt. Das lang ersehnte „Pandemonium“ und auch das überfällige „Fleet Commander“.

Pandemonium

Ein kooperatives Survival-Horror-Miniaturenspiel ohne Zombies. Ohne Zombies? Ja, das gibt es tatsächlich noch, guter alter „klassischer“ Horror.

Man kann erforschen, rennen, sich verstecken, Barrikaden errichten und natürlich gegen Monster kämpfen. Vielleicht ruft man auch nach Hilfe, repariert den Stromgenerator oder legt tödliche Fallen für die Gegner aus, nur um aus diesem Horror lebendig zu entkommen…
KS: Pandemonium und KS: Fleet Commander sind eingetroffen! weiterlesen

Hunter & Cron Berlin Brettspielcon 2017 – Bericht


Vor Ort zog es mich gleich noch einmal zum Flohmarkt, doch leider herrschte hier ein großer Andrang. Glücklicher Weise fand ich eine Lücke und ergatterte einen Platz an einer Kiste mit kleineren Spielen. Hier fiel mir sofort ein neueres Exit-Spiel ins Auge, das ich mir gleich schnappte.

Etwas weiter hinten, fast am Ende des Flohmarktes, lag ganz unter einem Stapel das Spiel Francis Drake, welches ich schon länger im Visier hatte. Es sah noch neu aus, die Teile waren teilweise noch in den Stanzbögen und für 40€ war das ein guter Preis, sodass beide Spiele in unser Eigentum übergingen. Von unseren Spielen konnte ich auch einige schon nicht mehr erblicken, wir hatten ja auch einige nette und aktuelle Titel dabei.

Half-Pint Heros

Die anderen waren schon ein Stockwerk höher und so begab ich mich nun auch dorthin. Emi wollte gerne das Spiel „Half Pint Heroes“ ausprobieren welches am Stand von Corax Games präsentiert wurde. Doch leider war der Tisch dort noch belegt. Martin machte sich währenddessen auf den Weg und brachte die schwere Flohmarkterwerbung zum Auto. In der Zwischenzeit wurde der Tisch frei und wir nahmen in gleich in Beschlag. Martin tauchte nach einiger Zeit auch auf und wir hatten mit Mark und Judith von den Letteraner Brettspielern noch zwei weitere Mitspieler gefunden.

Hier gehts weiter: Hunter & Cron Berlin Brettspielcon 2017 – Bericht