Kickstarter News Juli 2016

Nachdem ich nun auch schon seit langer Zeit dem Kickstarter – Fieber verfallen bin, will ich Euch ab jetzt in regelmäßigen Abständen über interessante Projekte informieren, auf die sich unserer Meinung nach ein Auge zu werfen lohnt. So kann der eine oder andere vielleicht noch mit Einsteigen und die Fördersumme für das Erreichen neuer Stretch – Goals noch erhöhen. Ich schaue eigentlich fast täglich auf der Kickstarter – Seite nach den Neuheiten bei den Brettspielen nach und versuche dort immer ziemlich auf dem neuesten Stand zu bleiben und kein spannendes Projekt zu verpassen. Inzwischen haben wir mit unserer Spielegruppe schon über 20 Projekte unterstützt 🙂 .

Diesmal habe ich diese Projekte im Schlepptau:

Martians – A Story of Civilization

Beginnen möchte ich mit Martians – A Story of Civilization von REDIMP. Wer hier noch einsteigen möchte, sollte sich allerdings beeilen, da die Kampagne schon am morgigen Montag um 17 Uhr ausläuft. Das Spiel ist auf jeden Fall schon gefördert, das ging hier ziemlich schnell, wird also auf jeden Fall erscheinen.

Bei diesem Spiel handelt es sich eher um ein Eurogame mit Worker-Placement, das mal ohne viel Miniaturen auskommt. Spannend hierbei ist, das man es in vier unterschiedlichen Versionen spielen kann: Gegeneinander, eine Art von Semi kooperativ, voll kooperativ und Solo.

Das Thema scheint auf jeden Fall sehr gut transportiert zu sein, das Artwork und die Materialien sehen schon ziemlich genial aus. Im Großen und Ganzen geht es um die Kolonisation des Mars. In der lebensfeindlichen Umgebung auf dem Mars gilt es zu Überleben, die natürlichen Ressourcen zu entdecken, unsere Basis auszubauen und der Anführer der Kolonisten zu werden. Soweit ich das sehen konnte gibt es mehrere Missionen die erfüllt werden müssen

Das schöne ist, das es in mehreren Sprachen und unter anderem auch in Deutsch erscheinen soll. Für alle, die sich an englische Regeln nicht so ganz herantrauen, ist das auf jeden Fall mal eine positive Nachricht. Das Spiel ist auch mit 49$ in der Grundversion relativ erschwinglich und für läppische 5$ bekommt man dann noch die deutsche Übersetzung hinzu. Schön ist auch, das man es auf der Spiel 2016 in Essen abholen kann, das spart nochmal Versandkosten. Ich habe mich kurzfristig noch dazu entschlossen, es zu unterstützen und dann in Essen mitzunehmen.

Hier der Link zur Kickstarter – Seite: Martians: A Story of Civilization
Kickstarter News Juli 2016 weiterlesen

Star Wars X-Wing Welle 1: Y-Wing Rezension

Wie schon gesagt, gibt es zum Star Wars – X-Wing Miniaturenspiel schon jede Menge kleine und auch große Erweiterungen, die in sogenannten Wellen erscheinen. Hier möchte ich euch jeweils einen kurzen Überblick über die verschiedenen neuen Schiffe aus den Erweiterungen geben, so könnt ihr vor dem Kauf evtl. sehen, ob sie etwas für eure Staffeln sind oder vielleicht auch nicht. Dabei gehe ich aber hauptsächlich nur auf die Änderungen ein.

Heute möchte ich den Y-Wing aus der Welle 1 kurz vorstellen.

Beschreibung laut Packung:

Der widerstandsfähige BTL-A4 Y-Wing war einer der vielseitigsten Schiffe der Rebellenallianz. Seine geringere Wendigkeit wurde durch große Flexibilität in der Bewaffnung ausgeglichen.

 

Y-Wing
Quelle: Heidelberger Spieleverlag

Spielmaterial:

Zusätzlich zu der Y-Wing Miniatur, bekommt man noch neue Marker und Verbesserungen, sowie neue Piloten, die im Basisspiel nicht vorhanden sind.

Neue Piloten der Rebellenallianz:

  • Pilot der Grau – Staffel
  • Pilot der Gold – Staffel
  • Horton Salm
  • Dutch Vander

Neue Aufwertungskarten:

  • R2 Astromech – Druide
  • Ionengeschütz
  • R5 – D8
  • Protonentorpedos

Was kann die Erweiterung?

Der neue Y-Wing kann zwar nicht sonderlich gut ausweichen, dafür ist er aber gut mit Schilden und Panzern ausgerüstet, wodurch er einiges einstecken kann. Zusätzlich hat er durch 2 Protonentorpedos noch einiges an Feuerkraft unter der Haube. Der upgradbare Geschützturm hat es auch in sich. Mit ihm kann wahlweise ein Blastergeschütz oder ein Ionengeschütz mitgeführt werden, das Ionengeschütz kann im 360 Gradwinkel schießen.

Fazit:

Der Y-Wing ist auf jeden Fall eine Anschaffung wert. Es bringt neue Möglichkeiten ins Spiel und das Modell ist wieder einmal wirklich schön. Mit der Ionenkanone kommt ein neuer Typ Waffen ins Spiel, der den Gegner vor allem auch lahmlegen kann. Leider ist er relativ träge (Bewegung 1), hat aber eine super massive Panzerung ( Schild 3, Hülle 5). Er kann mit 2 Protonentorpedos, einer Astromecheinheit und der schon erwähnten Ionenkanone ausgerüstet werden. Ohne jede Aufrüstung kann der Y-Wing relativ „billig“ gespielt werden, was nicht zu unterschätzen ist. Ansonsten ist er aufgerüstet eher von der „teureren“ Seite.

Infobox - Star Wars: X-Wing - Y-Wing

Verlag Heidelberger Spieleverlag
Beziehbar bei:

Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen
Fantasy-In

Armored Core™ RTS – A Real Time Strategy Board Game

Für alle Fans von Mech Kämpfen (wie im Computerspiel „Armored Core“) könnte dieses neue Projekte bei Kickstarter interessant sein. Hier soll man zeitgleich und wohl in Echtzeit seine Mechs durch eine 3D Stadt steuern. Jede Mission dauert flotte 20 Minuten.

Was sehr witzig klingt: Die Mechminiaturen haben („Laser“)LEDs in ihren Basen eingebaut. So sieht man sofort die Sichtlinie. Schicke Idee.
Armored Core RTS - Stats

Armored Core RTS - Scene

Mehr gibts auf der Kickstarterseite des Projektes: Armored Core™ RTS – A Real Time Strategy Board Game